Wanderung zur Mödlinger Hütte von Johnsbach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 4,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
760 hm – – – – 1.523 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Mödlinger Hütte in den Ennstaler Alpen steht in prächtiger Lage auf 1.523 m oberhalb des Bergsteigerdorfes Johnsbach im Gesäuse und vor dem mächtigen Admonter Reichenstein. Die Wanderung vom Gasthof Donner zur Hütte ist recht einfach und da die Hütte sogar das Gütesiegel „Mit Kindern auf Hütten“ trägt, ist die Wanderung durchaus etwas für die ganze Familie. 

💡

Am Ortseingang von Johnsbach befindet sich auch die Kirche und der legendäre Bergsteigerfriedhof, der weit über die Grenzen des kleinen Ortes hinaus bekannt ist. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, denn auf den Grabsteinen findet man viele bekannte Namen und so manche waghalsige Bergtour ist beschrieben, die leider kein gutes Ende nahm.

Anfahrt

Pyhrnautobahn A9 Ausfahrt Ardning/Admont, B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (22 km), Landesstraße nach Johnsbach bis zum Gasthof Donner, gleich am Beginn des Ortes.

Aus Richtung Hieflau: B146 Gesäusestraße bis zur Abzweigung Johnsbach (6 km), Landesstraße nach Johnsbach bis zum Gasthof Donner, gleich am Beginn des Ortes.

Parkplatz

Wanderparkplatz vor dem Gasthof Donner

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Liezen und von dort vom „Gesäuse-Sammeltaxi“ abholen lassen.

Mödlinger Hütte
Hütte • Steiermark

Mödlinger Hütte (1.523 m)

Die Mödlinger Hütte (1.523 m) auf der Treffner Alm im Nationalpark Gesäuse in der Steiermark ist nicht nur Endpunkt einer reizvollen Mountainbikestrecke, sie ist auch beliebter Stütz- und Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger, im Winter für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. In der Wintersaison 2017/18 bleibt die Hütte allerdings geschlossen. Der Aufstieg zum Admonter Reichenstein (2.251 m) beispielsweise ist bereits über den klassischen Normalweg eine anspruchsvolle Bergtour, die Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Die im Gegensatz dazu gefahrlose Hüttenumgebung und die kurzen Wanderungen zum Treffner See eignen sich speziell für Familien mit Kindern. Im Winter ist die sieben Kilometer lange Naturrodelbahn auf der Mautstraße geöffnet. Für einen Rücktransport auf die Hütte ist gesorgt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken