Wanderung zur Schutzhütte Schöne Aussicht von Kurzras

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 4,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
832 hm 0 hm 2.842 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Eine schöne, mäßig steile Bergwanderung vom hintersten Schnalstal in der Tourismusregion Meraner Land in Südtirol, Italien, mitten in die Gletscherwelt der Ötztaler Alpen zur Schutzhütte Schöne Aussicht (Refugio Bella Vista) auf 2.842 m Höhe. 

💡

Wer Zeit sparen möchte, kann auch von Kurzras mit der Gletscherbahn zur Bergstation und von dort über den Wanderweg Nr. 3 hinunter zum Schutzhaus, ca. 1 h., gehen. Hier gilt zu beachten, dass ein kurzes Wegstück etwas ausgesetzt ist. 

Anfahrt

Ausfahrt A22 Bozen Süd und weiter auf der Schnellstraße Richtung Meran und danach Richtung Reschenpass fahren. Direkt nach der Ortsumfahrung von Naturns Richtung Schnalstal abbiegen und der Straße weitere 23 km bis zum Talschluss nach Kurzras folgen.

 

 

 

Parkplatz

Großer kostenfreier Parkplatz bei der Talstation der Gletscherbahn. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Anreise mit dem Bus von Meran ins Schnalstal ist möglich.

 

Schutzhütte Schöne Aussicht
Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Schöne Aussicht (2.845 m)

Wo Südtirol auf Nordtirol trifft, wenige Meter oberhalb eines Gletschersees, liegt die Schutzhütte Schöne Aussicht (2.845 m) im Schnalskamm der Ötztaler Alpen. In der Nähe befindet sich auch das durch die Schnlastaler Gletscherbahn erschlossene Skigebiet, dennoch wird das 2006 umfangreich renovierte Schutzhaus in erster Linie von Wanderern, Bergsteigern, Mountainbikern, Schneeschuhwanderern und Skitourengehern in Anspruch genommen. Von der Hütte aus führen hervorragend ausgebaute Wege zu benachbarten Hütten. Mit der notwendigen Ausrüstung lassen sich die recht anspruchsvollen Gipfel von Similaun (3.599 m, 4 - 5 h), Fineilspitze (3.516 m, 3 h), Weisskugel (3.739 m, 5 h), Innere Quellspitze (3.517 m, 4 h) und Im Hinteren Eis (3.270 m, 1:30 h) erklimmen. Befindet man sich auf dem Nordteil des berühmten Europäischen Fernwanderwegs E5, so empfiehlt sich ein eindrucksvoller Umweg über Rofenalm und das Hochjochhospiz, um die Hütte als Etappenziel einzubauen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Hahlkogelhaus

Dauer
2:10 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,4 km
Aufstieg
850 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken