Saar-Hunsrück-Steig - Etappe 1: Von Perl nach Hellendorf

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 5:00 h 17,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
402 hm 197 hm 382 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit

Vom Bahnhof führt die Etappenwanderung im Saarland steil in den Winzerort Perl hinauf. Dann führen verschlungene Pfade 2 km durch das grenzüberschreitende deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg, bekannt für außergewöhnliche Orchideenwiesen und alten Laubwald.

Ohne es zu bemerken wechselt man mehrfach zwischen Deutschland und Frankreich hin und her. Immer wieder überraschen herrliche Ausblicke ins französische und deutsch-luxemburgische Moseltal, bis sich der Weg endgültig nach Nordosten wendet. Kräftige Steigungen zu Beginn erfordern Kondition. Auf der ganzen Strecke leiten die blau-grünen Schilder des Saar-Hunsrück-Steiges, der sich teilweise mit der Traumschleife Panoramablick Perl deckt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass Wanderführer „Hunsrück mit Saar-Hunsrück-Steig“ von Norbert Forsch.

Eine gute Möglichkeit in Hellendorf zu übernachten, ist das Hotel Strubbshof.

Anfahrt

Von Westen
Auf der A13 von Esch kommend Abfahrt Schengen nehmen und über N10 und B407 nach Perl.

Von Osten
Auf der A8 bis Ausfahrt Perl, danach auf der B419 in südlicher Richtung bis Bahnhof Perl fahren.

Parkplatz

Parken in Bahnhofsnähe in Perl.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Perl zum Bahnhof.

Wandern • Rheinland-Pfalz

Gräfendhron – Horath

Dauer
4:45 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
16,7 km
Aufstieg
401 hm
Abstieg
401 hm

Bergwelten entdecken