15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Patzig – Heidberge

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:00 h
Länge
3,6 km
Aufstieg
24 hm
Abstieg
24 hm
Max. Höhe
48 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Diese Wald- und Feldwanderung führt über die Patziger Heidberge, am Rand der Wälder bieten sich weite Ausblicke über Zentralrügen. Das Mühlenmuseum in Patzig dokumentiert, wie hier noch bis 1992 Getreide gemahlen wurde.

Sehenswert ist in Patzig die Kirche, ein Backsteinbau, an dem ab 1400 in mehreren Bauabschnitten unterschiedliche Baustile verwirklicht wurden. Besonders schön sind der gotische Altarschrein und der Taufstein aus rotem Granit.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Rügen“ von Bernhard Pollmann.

Die Häuser des kleinen Angerdorfs Patzig gruppieren sich zu Füßen des Kirchhügels am Westrand des Rügen durchquerenden Endmoränenzugs, der in den Heid- oder Heidebergen eine Höhe von bis zu 56 m erreicht. Die bäuerlich geprägte Umgebung ist überwiegend durch Sanduntergrund geprägt, worauf schon der Ortsname hinweist: slawisch Pasky bedeutet „sandige Gegend“. 1232 bestätigt Witzlaw I. dem Nonnenkloster Bergen die Schenkung eines Hofs in Patzig. 1297 verkaufte Witzlaw II. den Dorfbewohnern das Erbe sowie die dazugehörigen Äcker zur Erbpacht.

Anfahrt

Anfahrt auf der B 96 Stralsund – Rügendamm – Bergen – Sassnitz.

Parkplatz

Im Dorfzentrum nahe der Kirche parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle in Ralswiek.

Bergwelten entdecken