16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Grafenalm von Seckau

Wanderung zur Grafenalm von Seckau

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
1,9 km
Aufstieg
120 hm
Abstieg
40 hm
Max. Höhe
1.426 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Anreise

Anzeige

Die Grafenalm (1.426 m) ist eine kleine, bewirtschaftete Almhütte in den Seckauer Tauern in der Steiermark. Sie ist von Seckau auf gutem Almweg erreichbar und liegt an einem sonnigen Südhang. Oberhalb der Alm befindet sich die Wallfahrtskirche Maria Schnee.

Wegbeschreibung
Von der Abtei in Seckau wandert man durch den Klosterwald zum Gasthof Teichwirt. An einer Straßenverzweigung geht man nach links und folgt der Schotterstraße zum Kühbergerhof. Vom Hof spaziert man auf der Straße bergauf zum Kühbergerbach. Man bleibt immer in dem Graben bis kurz vor der Kühbergeralm. Hier biegt man auf einen schmaleren Weg scharf nach rechts ab. Der Weg quert zweimal eine Forststraße, bis er letztendlich doch auf sie einmündet. Der Weg Nr. 32 biegt nach links ab. Um zur Grafenalm (1.426 m) zu gelangen, wendet man sich nach rechts und erreicht bald die Almhütte.

💡

Die Schotterstraße zum Kühbergerhof kann gegen eine Gebühr mit dem Auto befahren werden. Oberhalb der Alm befindet sich die höchstgelegene Wallfahrtskirche der Ostalpen, Maria Schnee. In einer Stunde wird die Alm auf dem Weg Nr. 32 erreicht. Von hier sind es auch nur ein paar Meter zum höchsten Punkt der Hochalm.

Anfahrt

Auf der S36 der Murtal-Schnellstraße bis zu den Ausfahrten Knittelfeld-Ost oder St. Marein-Feistritz. Weiter zum Kreisverkehr Kobenz und nach Seckau.

Parkplatz

An der Abtei in Seckau.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Knittelfeld und mit dem Bus Linie 844 nach Seckau.

Bergwelten entdecken

d