Wanderung zur Köhlerhütte von der Waldheimhütte / St. Anna

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:00 h 3,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
347 hm 10 hm 1.856 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Köhlerhütte ist eine kleine Selbstversorgerhütte auf 1.855 m am Fuße des Zirbitzkogels in den Lavanttaler Alpen. Sie ist von der Waldheimhütte, bis zu der man mit dem Pkw fahren kann, in rund einer Stunde zu erreichen. Der Zustieg ist auch für Kinder zu schaffen. 

💡

Wer auf der Köhlerhütte übernachten möchte, muss sich bei der Alpenvereinssektion Gratkorn-Gratwein anmelden. Außerdem ist ein Hüttenschlaftsack mitzubringen. 

Anfahrt

A 2 bis zur Ausfahrt „Bad St. Leonhard im Lavanttal“, weiter auf der B 78 über Bad St. Leonhard, Reichenfels und bis zum Obdacher Sattel. Hier links nach St. Anna abzweigen.
Oder von Zeltweg und Judenburg über die B 78 nach Obdach, weiter bis zum Obdacher Sattel und nach St. Anna abzweigen. 
Von St. Anna führt eine Mautstraße bis zur Waldheimhütte. Für die Bezahlung der Maut ist der Parkscheinautomat bei der Waldheimhütte zu nutzen.

Parkplatz

Parkplatz bei der Waldheimhütte.

Köhlerhütte
Hütte • Steiermark

Köhlerhütte (1.855 m)

Eingebettet in die sanfte Berglandschaft der Lavanttaler Alpen im westlichen Erzgebirge liegt die Köhlerhütte am Fuße des Zirbitzkogels (2.396 m) in der Steiermark. Sie eignet sich im Besonderen für Familien, da die umgebenden Touren auch für Kinder ohne Probleme bewältigbar sind. Als Selbstversorgerhütte besitzt sie einen urigen Charakter, rustikal aber gemütlich ist ihre Einrichtung. Im Winter ist die Hütte beliebte Anlaufstation für Skitourengehr und Schneeschuhwanderer. Die Schlüssel für die Köhlerhütte sind nach vorheriger Anmeldung in Gratkorn abzuholen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken