16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Claridenhütte von Tierfehd

Wanderung zur Claridenhütte von Tierfehd

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
7,9 km
Aufstieg
1.686 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.453 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Mit jedem Höhenmeter wird das Tal wilder und rauer, das noch grüne Glarnertal wechselt in das Grau-Braun der Clariden über. Von der Claridenhütte (2.453 m) in den Glarner Alpen, die wie auf einem Aussichtsplateau erbaut wurde, eröffnet der Panoramablick auch noch eine weitere Farbe: das Weiss-Blau des Claridenfirn.

Wegbeschreibung
Von Tierfehd führt ein Karrenweg oberhalb des Baches Linth zum Sandwald hinauf. Hier biegt man gegen Nordwest ab und steigt unablässig hoch, südöstlich des Walenbachs. Rasch gewinnt man Höhe und durchschreitet das Hochtal unterhalb des Gemsistocks.

Auf 2.100 m Höhe stösst man auf den Wanderweg vom Fisetengrat, der ebenfalls zur Claridenhütte (2.453 m) führt. Eine Stunde später steht man schon am Eingang zur Hütte.

💡

Neben der überragenden Aussicht ins Glarnerland und zum Tödi, dem Stolz der Glarner, bietet das Team der Claridenhütte (2.453 m) um Angi und Grigio den Gästen hausgemachte Köstlichkeiten.

Anfahrt

Mit dem Auto über die Autobahn A3 von Zürich oder Chur, Ausfahrt Niederurnen/Klausenpass bis Linthal/Urnerboden und weiter nach Tierfehd.

Parkplatz

Parkplatz in Tierfehd bei der Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Linthal, dann umsteigen in den Postbus/Alpentaxi bis nach Tierfehd.

Bergwelten entdecken

d