Wanderung zur Claridenhütte von Tierfehd

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:00 h 7,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.686 hm – – – – 2.453 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Graubünden

Piz Cam

Anspruch
T3
Länge
8 km
Dauer
5:00 h

Mit jedem Höhenmeter wird das Tal wilder und rauer, das noch grüne Glarnertal wechselt in das Grau-Braun der Clariden über. Von der Claridenhütte (2.453 m) in den Glarner Alpen, die wie auf einem Aussichtsplateau erbaut wurde, eröffnet der Panoramablick auch noch eine weitere Farbe: das Weiss-Blau des Claridenfirn.

💡

Neben der überragenden Aussicht ins Glarnerland und zum Tödi, dem Stolz der Glarner, bietet das Team der Claridenhütte (2.453 m) um Angi und Grigio den Gästen hausgemachte Köstlichkeiten.

Anfahrt

Mit dem Auto über die Autobahn A3 von Zürich oder Chur, Ausfahrt Niederurnen/Klausenpass bis Linthal/Urnerboden und weiter nach Tierfehd.

Parkplatz

Parkplatz in Tierfehd bei der Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Linthal, dann umsteigen in den Postbus/Alpentaxi bis nach Tierfehd.

Claridenhütte bei Nacht
Hütte • Glarus

Claridenhütte (2.453 m)

Die Claridenhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Bachtel) und liegt im Kanton Glarus (Glarner Alpen). Sie wurde 1941 errichtet und 1987 durch einen Zubau erweitert. 2013 wurde sie komplett renoviert. Das hübsche Haus aus Stein ist in traditioneller Bauweise errichtet und bietet eine wunderbaren Stützpunkt für alle Unternehmungen im Umkreis des Tödi.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Graubünden

Piz Languard

Dauer
5:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
6,5 km
Aufstieg
1.440 hm
Abstieg
0 hm
Wandern • Schwyz

Mythenweg

Dauer
5:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
10,2 km
Aufstieg
1.387 hm
Abstieg
800 hm

Bergwelten entdecken