16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Schwarzenberghütte und Engeratsgundsee

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
14,6 km
Aufstieg
950 hm
Abstieg
1.100 hm
Max. Höhe
1.951 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Alte Ahornbäume und ein malerischer Bergsee: Ganz im Süden des Hintersteiner Tales nähert man sich wieder den Hausbergen Oberstdorfs, dem Nebelhorn und dem Großen Daumen, diesmal allerdings von der der Seilbahn abgewandten Rückseite.

Auf dieser herrlichen Tour steigt man hinauf zur wunderschön gelegenen Schwarzenberghütte mit ihren uralten Ahornbäumen und weiten Almwiesen. Und weiter zu einem der malerischsten Bergseen des Allgäus, dem Engeratsgundsee, inmitten einer hochalpinen Traumlandschaft mit weiten Ausblicken über die Allgäuer Alpen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderbuch „Stille Wege Allgäu - mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal“, von Gerald Schwabe, erschienen im Rother Bergverlag.

Anfahrt

Von Bad Hindelang ca. sechs Kilometer ins enge Hintersteiner Tal, durch den langgezogenen Ort Hinterstein hindurch bis zum Ortsende.

Parkplatz

Hinterstein, großer Parkplatz am südlichen Ortsende (882  m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverkehr Oberstdorf/Sonthofen – Bad Hindelang mit direktem Anschluss nach Hinterstein bis zum Parkplatz, ca. 1-mal/Std. Ab Parkplatz Hinterstein stündlich Pendelbus Richtung Giebelhaus, bis Haltestelle „Aufstieg Schwarzenberghütte“; Businfo- und Fahrplan: www.wechs.net, Tel. +49  8324  93230.

Bergwelten entdecken