16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Cabane des Diablerets

2.485 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Februar bis September

Mobil

+41 78 666 62 41

Telefon

+41 24 492 21 02

Homepage

http://cabane-diablerets.ch/fr

Betreiber/In

Sandrine Zweili

Räumlichkeiten

Matratzenlager
32 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Dusche
Anzeige

Lage der Hütte

Die Cabane des Diablerets bieten ihren Gästen ein wunderbares Panorama der Waadtländer und Berner Alpen. Die auf 2.485 m Seehöhe liegende Hütte ist im Besitz der CAS Sektion Chaussy und bietet Platz für 32 Personen.

Durch die beeindruckende und vielfältige Fauna und Flora bieten sich nicht nur die umliegenden Berggipfel sondern auch die Hütte selbst als lohnendes Ausflugsziel an. Sie ist darüberhinaus Ausgangspunkt für unzählige Kletterrouten, Skiabfahrten und zur Ersteigung des höchsten Gipfels der Waadtländer Alpen, der Les Diablerets (3.210 m).

Beim Zustieg und in der Umgebung der Hütte gibt es Steinböcke, Murmeltiere und Edelweiße zu beobachten. Die Cabane ist mit gutem Schuhwerk und durch die Seilbahn im Winter leicht zu erreichen, daher bietet sie sich als Basis für Kurse von Schulen, Clubs oder Vereinen an. Im Winter geht man vor die Haustüre und startet sofort mit den ersten Linien durch den unverspurten Pulver. Die Hütte liegt ideal im „Skigebiet 3000“.

Leben auf der Hütte

Die Hütte wird in der Zeit von Mitte Juni bis Ende September und im Winter vom Mitte Februar bis Anfang Mai bewartet. Zu speziellen Anlässen und auf Anfrage wird die Hütte auch außerhalb der Hauptöffnungszeiten von Sandrine Zweile bewirtschaftet.

Die Hüttenwartin ist als Pistenkontrolleurin, Floristin und Gleitschirmpilotin die ideale Auskunftsperson zu Fragen über Flora, Lawinensituation und das Wetter. Während den Bewartungszeiten gibt es in den beiden Speiseräumen Halbpension, Getränke und typische Speisen dieser Gegend.

Gut zu wissen

Die Hütte verfügt über keinen Winterraum, doch man kann außerhalb der Öffnungszeiten eine Bewartung organisieren. Hunde sind nur auf Anfrage erlaubt. Der Hüttenschlafsack ist aus Hygienegründen obligatorisch (Schlafsäcke sind nicht erlaubt). Man kann Einweg-Hüttenschlafsäcke auf der Hütte erwerben (CHF 6.-).

Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Die Hütte verfügt über zwei Duschen und über 220V Steckdosen in den Zimmern. Im Winter führt die „Piste du Martisberg“ (Skigebiet 3000) direkt an der Hütte vorbei.

Für Kletterer gibt es in der unmittelbaren Umgebung 270 Routen im hervorragendem Kalkgestein. Das Topo steht in der Hütte zur Verfügung (Touren 3b bis 8b).

Touren und Hütten in der Umgebung

Gipfel von Diablerets (3.210 m), Oldenhorn (Becca d'Audon, 3.122 m), Quille-du-Diable (Tour St-Martin, 2.908 m), Sanetschpass über den Tsanfleurongletscher, Les Diablerets Dorf über le Scex Rouge, Prapiogletscher, Pierredarhütte und Creux de Champ (Seil und Steigeisen notwendig)

Klettersteige: Tête au Chamois (830 m, S+), Darfelsen (Falaise du Dar, 400 m, S)

Anfahrt

Von Lausanne oder Martigny nach Aigle (bei Monthey) und weiter nach Les Diablerets bzw. auf den Col du Pillon.

Von Osten erreicht man den Ausgangspunkt am Col über Zweisimmen und Gstaad.

Parkplatz

Col du Pillon

Bergwelten entdecken