Walserweg Graubünden - Etappe 21: Schlappin - Räschenjoch - Gafiatal - St. Antönien Platz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 15,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
934 hm 1.175 hm 2.601 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der Walserweg Graubünden folgt in 23 Etappen den Spuren der Walser durch die Hochtäler Graubündens. Die Route verläuft auf historischen Wegen durch atemberaubende Natur- und Kulturlandschaften. Auf den meisten Etappen steht ein Passübergang auf dem Programm, so dass man unterwegs die unterschiedlichsten Höhenlagen und Vegetationszonen passiert.

Die 21. Etappe des Walserwegs Graubünden ist lang, hat aber viel zu bieten: Von Schlappin geht es durch einen Märchenwald hinauf zu den Saaser Alpen und weiter durch wildes Karstgelände zum Rätschenjoch (2.601 m). Der Abstieg durch das Gafiatal nach St. Antönien Platz ist ebenso abwechslungs- wie aussichtsreich: Zwischen bunten Alpwiesen, Felssturzblöcken und glasklaren Bächen öffnet sich der Blick immer wieder auf die imposanten Kalkwände des Rätikon – ein Paradies für Sportkletterer.

💡

Besonders bequem ist die Weitwanderung als gebuchtes Paket mit Übernachtung inklusive Abendessen und Frühstück, Reiseproviant, Begleitbuch und Gepäcktransport. Erhältlich unter Walserweg Graubünden.

Ankommen und wohlfühlen: das gemütliche Hotel Madrisajoch in St. Antönien ist ein echter Geheimtipp. Hier gibt es nicht nur hervorragendes Essen mit regionalen, saisonalen Produkten höchster Qualität, sondern auch einen kleinen Wellnessbereich, der nochmal Schwung für die letzten zwei Etappen gibt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zustieg über Walserweg Graubünden - Etappe 20: Klosters Platz - Schlappiner Tobel - Schlappin Dörfji Normalweg.

Wandern • Graubünden

Chamanna Cler ab Guarda

Dauer
6:06 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,9 km
Aufstieg
874 hm
Abstieg
1.088 hm
Wandern • Vorarlberg

Fürggele

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14 km
Aufstieg
876 hm
Abstieg
1.075 hm

Bergwelten entdecken