Gesäuse in den Ostalpen
Wildes Gebirge

Das Gesäuse in den Ostalpen

Video • 17. Juni 2016

Am Gesäuse-Eingang, wo die Enns zwischen Himbeerstein und Haindlmauer ihren Durchbruch findet, beginnt Österreichs drittgrößter und zugleich jüngster Nationalpark. In seiner atemberaubenden Kulisse begeben sich vier Extremsportler auf eine sportliche Zeitreise. Mit 50 Jahre altem Material wollen sie die Höchstleistungen der Pioniere nacherleben.

Schauplätze der Doku:

  • Die beiden Kajak-Staatsmeister Herwig Natmessnig und Gerhard Schmid stürzen sich in das gefährliche Wildwasser der Enns, wo es früher selbst den Flößern zu gefährlich war.
  • Die beiden Extrem-Bergsteiger Jürgen Reinmüller und Gernot Mausser, riskieren die kompromissloseste Linie durch die gefürchtete Dachl Nordwand. Der sogenannte „Buhlweg" wurde im Jahre 1963 von Klaus Hoi und Hugo Stelzig erstbegangen.

Mehr zum Thema:

Start der Hüttenwanderung ins Gesäuse
Das Gesäuse zählt zum Herzstück der Steiermark

Wandern im Gesäuse: Der Hüttenwanderweg

Wenn man im Gesäuse tagelang von Hütte zu Hütte wandert, fragt man sich am Anfang vielleicht, weshalb man sich das antut. Man weiß es spätestens beim ersten Sonnenuntergang.

Bergwelten entdecken