16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Öbersthöfe

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
12,9 km
Aufstieg
908 hm
Abstieg
908 hm
Max. Höhe
1.387 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Ober- und Unteröberst, die zu den Höfen von Vernuer gehören, tragen ihren Namen zu Recht: Sie liegen wirklich zualleroberst. Wie abgelegen die Höfe über dem vorderen Passeiertal der Südtiroler Ötztaler Alpen einst waren, erfährt, wer zu Fuß hinaufwandert.

Ein schöner Anstieg führt entlang des weitgehend naturbelassenen Kuenser Waals in das eng eingeschnittene Spronser Tal hinein. Dort steht seit Jahrhunderten der Longfallhof, so könnte man glauben, fern der Welt – ein Ort, an dem die Zeit ein bisschen langsamer zu gehen scheint.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Das seit nun mehr als 35 Jahren bestehende Gasthaus Unteröberst lädt den hungrigen Wanderer zu einer Einkehr bei traumhafter Sich auf die Sarner-, Passeirer- und Vinschgauer Berge ein. Hier serviert die Familie Lamprecht köstliche Südtiroler Spezialitäten aus teils eigener Produktion.

Anfahrt

Die Anfahrt führt längs der Schnellstraße Bozen-Meran (SS 38 MeBo) durch das Etschtal bis Meran und weiter Richtung Passeiertal bis nach Riffian fahren und dort ab dort der Via della Chiesa bis zum Bauernhof Ausserpircherhof folgen.

Parkplatz

Parkplätze im Zentrum bei der Bushaltestelle (oft belegt), unterhalb der Wallfahrtskirche sowie am südlichen Ortsende

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Meran in das Passeiertal (Linie Nr. 240) - Haltestelle Riffian

Bergwelten entdecken