Wanderung zum Admonter Haus vom Buchauer Sattel (Weng im Gesäuse)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:25 h 4,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
890 hm 30 hm 1.725 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Schön gelegen am Grabnertörl, im Osten der Haller Mauern der Ennstaler Alpen in der Steiermark, liegt das Admonter Haus (1.725 m). Der familienfreundliche Anstieg, zur ÖAV Schutzhütte der Sektion Admont in der Region Gesäuse, verläuft durch den Wald und über Almgebiete.

Vom Admonter Haus kann man Touren auf nahe gelegene Gipfel der Nördlichen Kalkalpen starten. So bieten sich Touren auf die Admonter Warte (1.804 m), Natterriegel (2.065 m), Hexenturm (2.170 m), den Mittagskogel (2.041 m) und Grabnerstein (1.847 m) oder über die Haller Mauern nach Admont an.

💡

Um einen umfangreichen und informativen Einblick in das Leben im und um das Admonter Haus zu erhalten, empfiehlt es sich ein Blick auf die Facebook Seite der ÖAV Schutzhütte zu werfen. Dort findet man neben Veranstaltungstipps  auch wunderschöne Landschafts- und Naturaufnahmen und so manches historische Bild vom Admonter Haus.

Anfahrt

Von Salzburg, auf der A1 Westautobahn kommend, nimmt man beim Knoten Voralpenkreuz die Abfahrt auf die A9 Pyhrnautobahn Richtung Slowenien/Graz/Kirchdorf und folgt dieser für rund 67 km. Von der Pyhrnautobahn nimmt man, beim Zwirtnersee, die Abfahrt 67 Richtung Ardning/Admont und fährt, auf der B146 Gesäuse Straße, für rund 13 km weiter. In Ober-Hall nimmt man beim Kreisverkehr, nach der OMV Tankstelle, die linke Abzweigung auf die B117 Buchauer Bundestraße und folgt dieser für 7 km. Nach einer langgezogenen Rechtskurve biegt man links in die Kletzenbergerstraße ab, wo man auch parken kann.

Von Wien, auf der A1 Westautobahn kommend, nimmt man die Abfahrt Amstetten West Nr. 123 und folgt der Weyrer Straße B121 für rund 44 km, über Waidhofen an der Ybbs bis nach Rapoldeck. Direkt vor der Enns endet die B121 und man biegt links auf die B115 Eisenstraße der man, für 15 km, bis Altenmarkt bei St. Gallen folgt. Gleich zu Beginn der Ortschaft Altenmarkt biegt man rechts, auf die B117 Buchauer Straße, ab. Nach rund 18 km biegt man rechts in die Kletzenbergerstraße ein und kann dort auch parken.

Parkplatz

Parkplatz direkt am Buchauer Sattel/Kletzenbergstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Admonter Haus über Liezen, per InterCity (IC) 719 und der Buslinie Nr. 910, erreichbar. Man fährt mit der Buslinie Nr. 910 von Liezener Bahnhof bis nach Hall bei Admont (Ennsbrücke). Der gleiche Bus fährt ,nach einer Pause, weiter bis zur Haltestelle Buchau bei Admont - Sattel. Man sollte bei der Verbindungswahl darauf achten, dass es sich um eine kurze Pause handelt, um Wartezeiten zu vermeiden.

Admonterhaus
Hütte • Steiermark

Admonter Haus (1.725 m)

Das Admonter Haus (1.725 m) steht am östlichen Rand der Haller Mauern, einer kleinen Gebirgskette der Nördlichen Kalkalpen. Sie bildet den nordwestlichen Rand der Ennstaler Alpen und wird emotional zu den Gesäuse-Bergen gezählt. Die Kalkwände der Haller Mauern ziehen Kletterer und auch Wanderer, die ruhige Touren abseits der lebhaften Gesäuse-Pfade machen wollen. Kletterer finden anspruchsvolle Touren im Kalk der Haller Mauern vor. Wanderer zieht es auf den Großen Pyhrgas, der höchste Gipfel in dieser Kette, den Scheiblingstein, zu Nord-Süd-Überschreitungen dieser zwei Gipfel, oder auf den Hexenturm. Aber auch zu den Almen in der Oberlaussa. Das 1894/95 erbaut Admonter Haus hat seinen Platz am Grabnertörl zwischen Mittagskogel und Admonter Warte. Am Grabnertörl öffnet man sich den Weg auf Natterriegel (2.065 m) und zum Hexenturm (2.172 m). Die Hütte führt ein beschauliches Dasein und ist in seiner Ursprünglichkeit bewahrt geblieben.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken