Seebersee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:00 h 6,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
323 hm 323 hm 2.146 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Im hintersten Passeiertal, dort, wo sich die Timmelsjochstraße in vielen Kehren die Berghänge hinaufschraubt, führt eine gemütliche Rundwanderung mitten hinein in die Hochgebirgslandschaft der Ötztaler Alpen und zu einem Bergsee wie aus dem Bilderbuch.

Die glänzenden Gletscherflanken von Granatkogel, Hochfirst und Seeberspitze spiegeln sich im kleinen Seebersee und zwei herrlich gelegene Almen laden dazu ein, die majestetische Hochgebirgskulisse Südtirols auf sich wirken zu lassen – eine Wanderung zum Staunen und Genießen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Wer unterwegs gerne Einkehren möchte der sollte bei der Seeberalm Halt machen. Diese bietet neben ihrer traumhaften Lage auch schmackhafte Südtiroler Spezialitäten und guten italienischen Kaffee.

Anfahrt

Von Moos im Passeiertal kommend etwa 1 km nach dem Gasthaus Hochfirst vor der ersten Kehre links auf ein Schottersträßchen und ca. 500 m zum Parkplatz.

Parkplatz

Parkplatz im Seebertal (1.900 m), nahe der Timmelsjochstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus von Meran mit Umsteigen in St. Leonhard (je nach Verbindung zusätzlich in Moos) zur Haltestelle „Seeberkehre“ (verkehrt von Mitte Juni bis Mitte September, zwei Verbindung auch bis Mitte Oktober)  › Fahrpläne der Busdienste

Wandern • Trentino-Südtirol

Aichbergweg in Lana

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,6 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
350 hm

Bergwelten entdecken