Penaud Alm

2.323 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Voraussichtlich 25. Mai bis 1. Oktober 2017.

Betreiber/In

Felix Anton Trientbacher

Räumlichkeiten

Zimmer
19 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Die Penaud Alm ist die höchstgelegene Sennalm Südtirols und mit ihren 1200 ha Almfläche zählt sie auch zu den größten Almen Europas. Die Alm liegt im  Penaudtal, dem urigsten und malerischsten Seitental des Schnalstals, umgeben von den südlichsten 3.000ern des Ötztaler Massivs.

Sollte dies noch zu wenig hoch sein, so kann man gerne noch den bekannten Vermoi (2.923 m) oder die angrenzenden dreitausender Zerminger und Wiegenspitze (beide 3.109 m) bezwingen und die eindrucksvolle Penauder Seenlandschaft von oben betrachten.

Leben auf der Hütte

Die Abgeschiedenheid und Einzigartigkeit der Alm möchten Felix und sein Team auch ihren Gästen vermitteln. Auf 2.323 m Meereshöhe verwöhnt das junge Team mit Gerichten der besonderen Art. Leckere Brettl-Gerichte mit Käse und Fleisch vom eigenen Almbetrieb, darunter auch das heiß begehrte „Dochbrett“ sind die kulinarische Einleitung. Warme vom Almteam selbst kreierte Gerichte mit frischen Milchprodukten aus der eigenen Almkäserei sind neben den Tiroler Klassikern das Aushängeschild der Alm. Die hausgemachten Nachspeisen und Kuchen runden den kulinarischen Gipfelmarsch ab.

Gut zu wissen

Eine warme Dusche nach der Ankunft, ein einfaches aber etwas anderes Abendessen und eine Übernachtung im Lager mit Bergwiesenheu wird dem Kreislauf einen neuen Takt geben.

Wer Interesse hat, kann dem offenen jungen Almteam gern beim Käsen über die Schulter schauen und tatkräftig zur Seite stehen. Jegliche Abgeschiedenheit auch von modernen Medien (Fernsehen, Radio, Handy, WLAN, Zeitungen) kommt dem Gast hierbei zugute.

Bezahlt wird in bar, kein Winterbetrieb oder Winterraum, Gepäcktransport nach Absprache, Hunde nach Voranmeldung, 40 Sitzplätze innen und 90 außen, perfekt für Kinder und Familien.

Touren in der Umgebung

Von Karthaus aus über dir Klosteralm, Trumsspitze und Penaudalm
Von St. Martin im Kofel über die Vermoispitze oder übers Niederjöchl ins Penaudtal
Von Unser Frau in Schnals zur Lafetzalm, über den Penauder Höhenweg 2.763 m (Schwindelfreiheit erforderlich)
Von der Penaudalm zur Grubenspitze oder Vermoispitze bzw. Wiegenspitze oder zu den Penauder Seen
Archäologischer Wanderweg A5 zur Penaud Alm

Anfahrt

Von Osten
Über die Brenner Autobahn bei Bozen-Süd abfahren und auf der Schnellstraße Richtung Meran. Dort weiter ins Vinschgau bis Naturns und rechts ins Schnalstal einbiegen.

Von Westen
Über die A12 Inntalautobahn bei Landeck abfahren und weiter Richtung Reschen. Durch den Vinschgau und kurz nach Staben links ins Schnalstal einbiegen.

Im Schnalstal nach ca. 10 km links abbiegen ins Dorf Karthaus. Im Dorf rechts abzweigen und der Straße noch gut 2 km folgen, die letzten paar Hundert Meter über Schotterstraße zu einem Parkplatz.

Parkplatz

An der Schotterstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder Zug bis Naturns und von dort mit dem Bus bis Karthaus (direkte Variante). Alternativ mit dem Zug bis Latsch und mit der Seilbahn nach St. Martin im Kofel und zu Fuss übers Niederjöchl zur Penaudalm (beliebtere Variante).

Hütte • Trentino-Südtirol

Kloster Alm (2.152 m)

Die Kloster Alm ist eine Alm der einstigen Kartäusermönche des Klosters Allerengelberg in Karthaus im Schnalstal. Die im Jahr 2010 renovierte Kloster Alm liegt auf 2.152 m  inmitten einer idyllischen Hochgebirgslandschaft, in der man man die Ruhe und Natur genießen kann. Oben angekommen erlebt man atemberaubende Fernsichten über den Similaun bis hin zur Texelgruppe. Auf der Sonnenterrasse oder in einer der neuen Stuben verwöhnen die Gastgeber ihre Gäste mit typischen Südtiroler Leckerbissen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Faltschnal Alm (1.875 m)

Die Faltschnal Alm (1.875 m) liegt an den nördlichen Ausläufern der Texelgruppe südwestlich über Pfelders in Hinterpasseier/Südtirol. Sie bietet einen prächtigen Blick auf den Seelenkogel (3.475 m), den zweithöchsten Berg des Passeiertales. Die Alm bietet 50 Sitzplätze in der Hütte, 80 Sitzplätze auf der schönen Panoramaterrasse.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Nasereit (1.523 m)

Die kürzlich neu errichtete Nasereithütte befindet sich in 1.523 m Höhe am Meraner Höhenweg und am Eingang zum Zieltal, inmitten der unberührten Landschaft des Naturparks Texelgruppe.  Die ideale Lage der Schutzhütte am Meraner Höhenweg bietet eine gute Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Bergsteiger. Lassen Sie sich von uns mit einheimische Gerichten überraschen und genießen Sie hier die sprichwörtliche Südtiroler Gastfreundschaft.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken