Überschreitung des Rachel ab Gfäll

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 11 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
522 hm 522 hm 1.437 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Rundtour

Der Große Rachel ist der höchste Berg im Nationalpark Bayerischer Wald und Ziel einer mittellangen, jedoch anstrengenden Wanderung. Auf der Rundtour, die ab Gfäll startet, sind jeweils 520 Höhenmeter bergauf und bergab in teils alpinem und steilem Gelände zu bewältigen. Die Aussicht und die Möglichkeit noch zwei weitere kleine Abstecher für einen Ausblick einzufügen, entlohnen jedoch für die Anstrengung und lassen einen die herrliche Wald- und Bergwelt des Nationalparks Bayerischer Wald in Niederbayern genießen.

💡

Unter dem Motto „Natur Natur sein lassen“ wird im Nationalpark Bayerischer Wald die natürliche Dynamik der Lebensgemeinschaften geschützt ohne dass der Mensch in das Ökosystem eingreift. Zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten dürfen in bestimmten Bereichen des Nationalparks die markierten Wege nicht verlassen werden (Wegegebot).

Am Waldschmidthaus lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Seeblick. Hier folgt man einem ca. 100 m langem Pfad und kann dann die Aussicht über den Rachelsee und die Höhenzüge des Böhmerwald genießen. Später ergibt sich noch ein Abstecher direkt zum Rachelsee, um eine Verschnaufpause während des Abstiegs einzulegen.

Anfahrt

Auf der A3 bis Deggendorf, dann au fder B533 und B85 bis Eppenschlag. St.2129 bis Spiegelau. 

Parkplatz

In Spiegelau

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 7595 - Spiegelau - Gfäll - Racheldiensthütte

Wandern • Oberösterreich

Rannatalweg

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,1 km
Aufstieg
290 hm
Abstieg
290 hm
Wandern • Bayern

Lambach – Osser

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,9 km
Aufstieg
632 hm
Abstieg
632 hm

Bergwelten entdecken