Blautopf – Rusenschloss

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:30 h 9,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
220 hm 220 hm 691 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
  • Rundtour

Vom bekannten Blautopf zum aussichtsreichen Rusenschloss

Die wegen ihrer blauen Farbe Blautopf genannte Karstquelle am Nordrand von Blaubeuren, in Baden-Württemberg im Landkreis Alb-Donau-Kreis, ins­pirierte schon Eduard Mörike zu seinem Märchen von der schönen Lau und ist ein grandioser Start- und Zielpunkt für eine aussichtsreiche Rundtour am Ostrand der Schwäbischen Alb.

Der steile Anstieg nach dem Blautopf, der schmale Pfad am Knoblauchfelsen und der steile Abstieg nach dem Rusenschloss geben dieser ansonsten leichten Tour einen roten Anstrich.

💡

Unterhalb der Burgruine Hohengerhausen oder auch Rusenschloss genannt eröffnet sich im Fels die Große Grotte. Die Höhle ist 17 Meter breit und 28 Meter tief und lieferte bei archäologischen Untersuchungen Zeugnis von der Zeit der Neandertaler ab.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Schwäbische Alb“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

Zwischen Augsburg und Stuttgart; Von der A8 die Abfahrt Nr. 62 Ulm West nehmen, weiter auf L230 bis zur Kreuzung mit B28 und hier rechts abbiegen. Weiter bis kurz nach Blaubeuren fahren.

GPS: UTM Zone 32 x: 558.610 m y: 5.361.510 m

Parkplatz

Parken am Bahnhof oder entlang der Karlsstraße in Blaubeuren

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis nach Blaubeuren

Wandern • Baden-Württemberg

Farrenberg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,4 km
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Wandern • Baden-Württemberg

Fohlenhaus

Dauer
3:45 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9 km
Aufstieg
127 hm
Abstieg
127 hm

Bergwelten entdecken