Tipps

9 Outdoor-Events, die du dir 2018 nicht entgehen lassen darfst

Aktuelles • 18. Dezember 2017
von Martin Foszczynski

Die Teilnahme an Outdoor-Events ist das neue Urlaubmachen! Wettkämpfe ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen („Jedermannrennen“) liegen im Trend – und wer das Reisen nicht scheut, kommt dabei auch ganz schön viel rum. Von der 24-Stunden-Winterwanderung über den nächtlichen Skitouren-Marathon bis zur Retro-Radtour in Südafrika – wir geben dir 9 abenteuerliche Empfehlungen für das kommende Outdoor-Jahr!


1. Eiskletter-Festival Osttirol

Osttirol/ Österreich
12.-14. Jänner

Eisfälle für Abenteurer: Eispark Osttirol
Foto: Eispark Osttirol/ Walder
Eisfälle für Abenteurer: Eispark Osttirol

Mit Steigeisen und zwei Eisbeilen einen gefrorenen Wasserfall hochzuklettern ist einzigartig und bringt dich weit weg von allen Alltagsgedanken. Besonders viele geeignete Eisfälle und sogar einen neuen Eisklettergarten, wie man sie sonst nur aus Nordamerika kennt, bietet Osttirol. Im Eispark Osttirol findet vom 12.-14. Jänner auch das 3. Eiskletterfestival statt - mit Expertenvorträgen, Workshops und der Möglichkeit, gratis Material zu testen.

Infos und Anmeldung (Anmeldung bis 2.1.2018)


2. 24 Stunden Burgenland Extrem Tour

Burgenland/ Österreich
25.-26. Jänner

Auf dem „Weg des Lebens“: 24H Burgenland Extrem Tour

Die Zielsetzung ist relativ klar: Eine Runde um den Neusiedlersee für Geher, drei Runden für Biker (Lakemania). Doch was sich auf den 120 bzw. 360 teils mit Eis überzogenen, teils schneeverwehten Kilometern bei Minusgraden (und nachts) wirklich abspielt, kann man nur anhand der Tagebucheinträge erahnen - oder eben selbst erleben! Um ein Rennen geht es laut Veranstaltern auch in der 7. Auflage der Extremtour nicht – vielmehr muss auf diesem „Weg des Lebens“, der auch ein Stück durch Ungarn führt, jeder Teilnehmer seine eigene Geschwindigkeit und Leidensgrenze finden.

Katrin und Martin aus der Bergwelten-Online-Redaktion werden dieses Jahr teilnehmen und von ihren Erfahrungen berichten.

Infos und Anmeldung


3. Montane Yukon Arctic Ultra

Kanada/ Yukon
1.-9. Februar

Kältester Ultramarathon der Welt: Yukon Arctic Ultra

Yukon Arctic Ultra hört sich weit, kalt und extrem an – und genau all das ist es auch! Die Marathon-, 100- oder 300-Meilen-Strecke folgt dem Yukon Quest, dem härtesten Hundeschlittenrennen der Welt. Auf die Kraft von Huskys darf aber nicht zurückgegriffen werden, dafür kann man wahlweise auch mit Tourenski oder auf dem Fat-Bike (!) ins Rennen gehen. Temperaturen bis zu minus 50 Grad machen den Yukon Arctic Ultra zu einem der härtesten Ultramarathons der Welt – dafür ist in der Anmeldegebühr ein Pre-Race-Dinner enthalten. Wem das alles zu leicht ist: 2019 findet auch wieder eine 430-Meilen-Variante statt.

Startort: Whitehorse

Infos und Anmeldung (Nachmeldungen nur noch bis 31.12.2017!)


4. Sellaronda Ski-Marathon

Südtirol/ Italien
16. März

Größtes Nachtskitourenrennen der Welt: Sellaronda Ski-Marathon

Bei Nacht mit Tourenski auf den Pisten der Sellaronda unterwegs sein und dabei über vier legendäre Dolomitenpässe (Pordoi, Sella, Grödnerjoch und Campolongo) steigen. Dieses „Vergnügen“ wird Teilnehmern des Sellaronda Ski-Marathons zuteil. Was 1995 begann zählt heute zu den berühmtesten und größten Nachtskitourenrennen der Welt. Wer einmal daran teilgenommen hat, wird es garantiert nicht vergessen – 650 Mannschaften sind zugelassen, also rasch anmelden!

Startort: Canazei – Fassatal

Infos und Anmeldung


5. Birkebeinerrennet (80. Ausgabe)

Norwegen
17. März

Birkebeinerrennet
Foto: Wikipedia/ Torstein Frogner
Norwegischer Langlauf-Klassiker: Das Birkebeinerrennet

Die 54 Langlaufkilometer von Rena nach Lillehammer durch die atemberaubende Landschaft Norwegens sind Kult! Auch dieses Jahr, bei der mittlerweile 80. Ausgabe, ist dazu im Hauptrennen nur der klassische – nicht aber der Skating-Stil – erlaubt. Dafür aber dürfen am 9. Juni die Läufer und am 25. August die Radfahrer an den Start.

Startort: Rena

Infos und Anmeldung


6. Stoabergmarsch

Salzburg/ Tirol
23./24. Juni

Wandern zwischen Tirol und Salzburg: Stoabergmarsch

Eine der beliebtesten 24-Stunden-Wanderungen in den Alpen ist der Stoabergmarsch im Grenzgebiet zwischen Tirol und Salzburg. Zu bewältigen sind 20 Kilometer und rund 4.300 Höhenmeter von Lofer bis Leogang. Geniale Weitblicke über die unberührte Natur des Saalach- und Pillerseetals lassen die Anstrengung weitgehend vergessen.

Startort: Lofer

Infos und Anmeldung


7. Fjällräven Classic

Schweden/ Dänemark/ Hongkong/ USA
17.-24. August

Mehrtages-Trekking durch Schwedisch Lappland: Fjällräven Classic
Foto: Bergseensucht.com
Mehrtages-Trekking durch Schwedisch Lappland: Fjällräven Classic

Der Fjällräven Classic in Schweden gilt unter Trekking- und Weitwanderfans als absolutes Kult-Event. 2017 nahmen über 2.000 Teilnehmer die 110 Kilometer von Nikkaluokta nach Abisko in Schwedisch Lappland oberhalb des Polarkreises in Angriff – bei der Premiere im Jahr 2005 kamen gerade mal 152 Abenteurer ins Ziel. Ein Teil der Tour führt über den berühmten Kungsleden (Königspfad). Wie viel Zeit man einplant, ist jedem selbst überlassen (üblich sind fünf Tagesetappen) – dank des skandinavischen „Jedermannsrechts“ kann das Zelt überall aufgeschlagen werden.


Mehr zum Thema

Fjällräven Classic
Für alle, die Einsamkeit in der Natur suchen, dort aber dennoch auf Gleichgesinnte treffen wollen, ist der Fjällräven Classic wie gemacht. Hier erfährst du alles, was du über das Kult-Trekking-Event im Norden Schwedens wissen musst.

Wer es nicht nur weit, sondern auch exotisch mag, kann an einem der drei Fjällräven Classic-Ableger teilnehmen – 2018 erstmals auch außerhalb Europas! Vom 27.-30. Juni geht es zunächst noch in Dänemark über 75 km, im Sommer durchs bis zu 3.000 m hohe Summit County in Colorado/ USA, im Herbst durch den Regenwald Hongkongs (48 km). Die Termine für die beiden letztgenannten Classics werden noch bekanntgegeben.

Startort: Nikkaluokta

Infos und Anmeldung


8. GoreTex TransAlpine-Run

Bayern/ Österreich/ Südtirol
2.-8. September

Lauf über die Alpen: GoreTex TransAlpine-Run

Einst als eher exotischer Zeitvertreib angesehen, hat sich das Trailrunning in den letzten Jahren zur Boom-Sportart entwickelt. Als eines der spektakulärsten Events der Sparte gilt der GoreTex TransAlpine Run. Dabei werden von Garmisch-Partenkirchen aus die Alpen über Gipfel, Grate und Gletscher bis nach Brixen in Südtirol überquert. Das macht in Summe rund 255 Kilometer Strecke und über 16.000 Höhenmeter im Aufstieg. Gestartet wird in Zweier-Teams – geteiltes Leid ist halbes Leid.

Startort: Garmisch-Partenkirchen

Infos und Anmeldung


9. L’Eroica

Toskana/ Südafrika/ Kalifornien/ Japan u.a.
7. Oktober

Rennrad-Kult: L'Eroica in der Toskana

Die L’Eroica ist das größte und wohl verrückteste Retro-Radrennen der Welt. Jahr für Jahr treffen sich im kleinen Gaiole in Chianti tausende Fahrrad-Verrückte aus der ganzen Welt, um auf klassischen Drahteseln (die vor 1987 hergestellt wurden) gemeinsam über die alten Schotterstraßen der Toskana zu radeln. Zur Auswahl stehen mehrere Routen von 46 bis zu heroischen 209 Kilometern. Ums gewinnen geht’s bei diesem bunten Velo-Festival nicht, eher ums gemeinsame Erleben, Kameradschaft – und um den richtigen Look! Da rollen Sirs mit Schnauzer und Wolltrikots neben flotten Ladies in Vintage-Röcken. An den Labestationen gibt’s übrigens keine Iso-Getränke, sondern Chianti und Salamibrote.


Mehr zum Thema

L'Eroica Toskana
Im kleinen Gaiole in Chianti treffen sich jedes Jahr Tausende Fahrrad-Enthusiasten aus der ganzen Welt, um gemeinsam durch das schönste Stück der Toskana zu radeln. Auf Flohmarkt-Rennrädern und über „strade bianche“ – die alten Schotterstraßen der Region. Ein Leidensbericht.

Das Schöne an der L’Eroica: das Event hat neben der Mutter-Veranstaltung in der Toskana (erstes Oktober-Wochenende) mittlerweile mehrere Ableger auf der ganzen Welt. Für reiselustige Radler bietet das eine gute Gelegenheit, um sich z.B. nach Südafrika (17. März), Kalifornien (15. April), Japan (20. Mai) oder Uruguay (Dezember 2019) aufzumachen.

Startort: Gaiole in Chianti

Infos und Anmeldung

 

Mehr zum Thema

Mammut Eiger Extreme: Nordwand Pro HS Suit für Männer
Wir zeigen euch Produkte aus der neuesten Eiger Extreme-Kollektion, dem hochalpinen Aushängeschild von Mammut. Das Schweizer Unternehmen verbindet darin einmal mehr Funktionalität mit höchster Qualität.
Fjällräven Classic Schweden
Hoch im Norden Schwedens, oberhalb des Polarkreises, machen sich Jahr für Jahr Abenteurer aus aller Welt zu einem besonderen Trekking-Trip auf: 110 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Schwedisch Lapplands – von Nikkaluokta nach Abisko. Katharina Steglegger war dieses Mal beim Kult-Event dabei und schildert uns ihre Eindrücke.

Bergwelten entdecken