Karl-Ludwig-Haus

Haubenkoch trifft Hüttenwirt auf der Rax

Hütten-Tipps • 10. Juni 2016

Am 21. Juni erfährt der Wiener Alpen Bergsommer einen kulinarischen Höhepunkt. Im Karl-Ludwig-Haus auf der Rax (Niederösterreich) kocht ein echter Haubenkoch am Holzofen auf. Interessierte Feinschmecker können dabei mithelfen.

Karl-Ludwig-Haus Haubenmenü
Foto: www.eva-gruber.com
Das Karl-Ludwig-Haus auf der Rax

Uwe Machreich, mit zwei Gault-Millau-Hauben ausgezeichneter Koch vom Wirtshaus Triad in der Buckligen Welt, liebt das Außergewöhnliche. In Gerold Hubmer, Wirt des Karl-Ludwig-Hauses auf der Rax, hat er einen kongenialen Partner gefunden. Dieser versteht sich nämlich bestens auf die Kunst, Speisen im Holzofen zuzubereiten – ein Unterfangen, das viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl braucht.
 
Am 21. Juni werden die beiden gemeinsam am Holzofen des Karl-Ludwig-Hauses ein sechsgängiges Menü zubereiten. Dass dafür biozertifizierte Zutaten aus der Region verwendet werden, versteht sich von selbst. Das Karl-Ludwig-Haus darf als einzige Berghütte in Österreich das Bio-Gütesiegel tragen. Auch für eine passende Getränkebegleitung ist gesorgt: zur Auswahl stehen Bio-Wein und Bio-Biere.

Karl-Ludwig-Haus Kochevent
Foto: Gerold Hubmer
Der Wirt des Karl-Ludwig-Hauses, Gerold Hubmer, ist gelernter Koch

Holzofen-Gourmet-Menü und Wanderung

Ökologisch gestaltet sich auch schon die Anreise zum Das Karl-Ludwig-Haus – es ist nämlich auf sicherem Weg nur zu Fuß erreichbar. Vom Haus, das nahe der Heukuppe liegt, öffnet sich ein grandioser Blick auf die Felswände der Rax und übers Tal. An diesen hochgelegenen Ort müssen die Lebensmittel und Getränke größtenteils zu Fuß befördert werden. Auch mit dem kostbaren Gut Wasser muss schonend umgegangen werden – es gibt nämlich keine Trinkwasserleitung.
 
Wer bei diesem kulinarischen Ereignis am Berg dabei sein möchte, hat zwei Möglichkeiten:

  • Bergwandern und genussvoll speisen: Das Package für den 21. Juni inkludiert die gemeinsame, rund 2,5-stündige Wanderung vom Preiner Gscheid auf die Rax (ab 12 Uhr, in Begleitung eines Wanderführers), den Aperitif und das sechsgängige Menü (inklusive Wein- oder Bierbegleitung) Spätestens um 21 Uhr macht sich die Gruppe bei Vollmond auf ins Tal. Preis: 109 Euro pro Person.
  • Den Köchen über die Schulter schauen: Das Exklusiv-Paket für maximal 6 Kochbegeisterte startet bereits am Vortag. Es inkludiert die Übernachtung vom 20. auf 21. Juni im Karl-Ludwig-Haus und das Frühstück vom Bio-Buffet. Anschließend ist Zeit für eine gemütliche Wanderung auf den Gipfel der Rax, die Heukuppe (ca. 30 Gehminuten). Ab etwa 10 Uhr geht’s gemeinsam mit den Köchen ans Vor- und Zubereiten des Menüs. Preis: 189 Euro pro Person. 

Wer sich nach dem Menü-Genuss lieber ins Bett als auf eine Wanderung begibt, übernachtet (noch einmal) im Karl-Ludwig-Haus. Die Übernachtung mit Frühstück vom Bio-Buffet kostet ab 26 Euro pro Person. Zur Wahl stehen Zimmer oder Lager-Schlafplätze.

Aufstieg zum Karl-Ludwig-Haus

Anmeldung und Infos

Buchbar sind beide Pakete bei der Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH (Tel. 02622/78960, Mo bis Fr von 8:30 bis 16:00 Uhr) sowie direkt im Karl-Ludwig-Haus (Tel. 02665/380, am besten zwischen 20 und 21 Uhr).
 
Anmeldeschluss ist jeweils der 13. Juni 2016.

Der nächste Gourmet-Termin im Karl-Ludwig-Haus findet am Dienstag, 6. September 2016 statt.
 
Hier gibt es detaillierte Infos und online Buchungsmöglichkeit.
 

Wiener Alpen Bergsommer

Die Wiener Alpen sind das perfekte Refugium für alle, die im Sommer Hitze, Lärm und überfüllten Freibädern für eine Weile entkommen wollen.
Weitere Termine und Angebote im Wiener Alpen Bergsommer – von den geführten Vollmondwanderungen bis zum Festival „Dialekt schmeckt“ auf diversen Berghütten – finden sich auf www.wieneralpen.at/bergsommer.

Karl Ludwig Haus Außenansicht
Hütte • Steiermark

Karl-Ludwig-Haus (1.804 m)

Das Karl Ludwig Haus steht auf 1.800 m auf der Rax, einem abwechslungsreichen Massiv der Rax-Schneeberg-Gruppe an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark. Hinter dem Haus wölbt sich die Heukuppe, die höchste Erhebung der Rax, auf. Sie ist ein Gipfel ohne Kreuz. Stattdessen steht dort ein Heldenstein zum Gedenken an die in den beide Weltkriegen gefallenen Mitglieder des Österreichischen Touristenklubs. Die Rax ist eine Hochfläche, die sich über 34 Quadratkilometer erstreckt und von unzähligen Gräben und Tälern durchzogen ist. Das Haus ist voll bio-zertifiziert. Eine Besonderheit, nicht nur unter den Hütten der Rax-Schneeberg-Region. Alle Speisen sind zu 100 Prozent biologisch. Das wird mehrmals pro Saison geprüft. Bio erstreckt sich auch auf die Lieferanten. Alle Nahrungsmittel am Karl-Ludwig-Haus sind Gentechnik-frei, ohne Einsatz von Kunstdünger erzeugt und deren Produzenten erhalten einen fairen Preis für Produkte. Ein für Vegetarier und Veganer geeignetes Berghaus.  Das Karl-Ludwig-Haus ist sommers wie winters ein attraktives Ziel. Nicht nur wegen des kurzen Zustiegs vom Preiner Gscheid. Das Haus steht so, dass Gäste uneingeschränkte Sicht Richtung Süden weit in das Steirische hinein haben, Sonnentage nahezu endlos Licht bescheren und die gastronomische Qualität sehr hoch ist. Eltern, die mir ihren Kindern eine erste richtige Bergtour machen wollen, sollten das Haus als Ziel wählen. 
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Weitere Artikel

Wandern mit Kindern auf der Rax: Sabine Schlögl und Familie
Wandern mit Kindern

Eine Nacht auf der Rax

Wer mit Kindern auf den Berg will, braucht neben reichlich Sonnenschutz und guter Verpflegung auch viel Zeit. Wer dann noch das besondere Abenteuer sucht, der übernachtet mit den Kindern in einer Hütte. Für einen ersten Probelauf empfiehlt Sabine Schlögl das Otto-Haus auf der Rax.
Die Ötschergräben
„Wir sind hier. Jetzt gehen wir auch“, ist die einzig richtige Antwort auf den Regen. Wie es ist, wenn bei einer Wanderung durch die Wasserwelt der Ötschergräben das kühle Nass auch von oben kommt, hat sich Alois Pumhösel angesehen.
Lunz am See Wandern
Andere Bergsteigerdörfer umgeben höhere Berge, Lunz am See im Mostviertel hat dafür große Überraschungen zu bieten. Im Herbst wandert es sich dort besonders schön zwischen See und Bergen.

Bergwelten entdecken