Wanderung zur Blaueishütte von Ramsau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 5,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
880 hm 30 hm 1.680 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Bayern

Hochstaufen

Anspruch
T2
Länge
6,9 km
Dauer
3:00 h

Die Blaueishütte (1.680 m) in den Berchtesgadener Alpen liegt am Fuße des nördlichsten Gletschers der Alpen, dem Blaueisgletscher. Die Hütte ist vor allem bei Kletterkursen beliebt, da sich in unmittelbarer Nähe ein Klettergarten befindet. Aber auch für die Wanderer lohnt sich der Hüttenweg, werden die Mühen doch durch eine leckere Küche belohnt. Besonders bekannt ist die Hütte für ihre großartigen Kuchen und Torten.

💡

Hüttengipfel der Blaueishütte (1.680 m) ist die Schärtenspitze (2.153 m). Der Anstieg ist teilweise versichert und erfordert etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die Aussicht ist dafür überwältigend.

Anfahrt

Von Bayern auf der Autobahn A8 München - Salzburg bis nach Bad Reichenhall. Weiter über die B21 und B305 Richtung Ramsau. Rechts abbiegen auf die Alte Reichenhaller Straße und nochmals rechts auf die Hinterseestraße. Von Österreich auf der Autobahn A10 bis zu den Ausfahrten Hallein oder Salzburg Süd und weiter nach Berchtesgaden. Von dort nach Ramsau und zum Hintersee.

Parkplatz

Parklatz Seeklause am Ostufer des Hinteresees.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Berchtesgaden und mit dem Bus Linie 846 nach Ramsau.

Hütte • Bayern

Blaueishütte (1.680 m)

Die Blaueishütte (1.680 m) liegt in den Berchtesgadener Alpen am Fuße des Blaueisgletschers. Dieser ist der nördlichste Gletscher in den Alpen. Die Hütte unterhalb des Hochkalters wurde zwischen 2011 und 2012 komplett um- und ausgebaut und ist idealer Stützpunkt für Wanderer, Bergsteiger, Tourengeher und vor allem Kletterer. In unmittelbarer Nähe finden sich ein Klettergarten und einige herausfordernde Wände. Schwierigkeitsstufen reichen vom Zwei-Züge-Boulder bis zur 15-Seillängen-Route. Oft kommen Gruppen, die Kletterkurse oder alpine Felsausbildungskurse gebucht haben. Lohnende Ausflüge führen zur Steinberghöhle und über das Blaueis zur Blaueishöhle. Seit die Hütte 1928 gebaut wurde, wird sie von der Familie Wang aus Ramsau bewirtschaftet. Legendär sind die riesigen Kuchenportionen. Es gibt keinen Winterraum. brightcove.createExperiences();
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Schönwieskopf

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
940 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Bayern

Unternberg Süd

Dauer
2:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,3 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken