Wanderung zur Wildstrubelhütte von der Iffigenalp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 5,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.213 hm – – – – 2.793 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Wunderschöne und nicht allzu schwierige Wanderung von der Iffigenalp zur Wildstrubelhütte (2.793 m) in den Berner Alpen im Kanton Wallis. Über die Blatti-Schutzhütte führt der Weg in angenehmer Steigung durch das weite Kar bis zum Fuße des Wisshore.

💡

An heißen Sommertagen empfiehlt es sich, am Rawilseeleni halt zu machen um die überhitzten Füße abzukühlen.

Anfahrt

Über Thunersee und Spiez nach Zweisimmen oder über Bulle nach Gstaad bis Zweisimmen. Dort ins Simmental bis nach Lenk und weiter zur Iffigenalp fahren.

Parkplatz

Iffigenalp

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Bern mit dem Zug Richtung Lenk. Umsteigen in Zweisimmen. Ab dem Bahnhof Lenk weiter mit dem Bus Richtung Iffigenalp oder Simmenfälle.

Wildstrubelhütte
Die Wildstrubelhütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Bern. Sie liegt im Wildstrubelmassiv, westlich des Plaine Morte Gletschers, auf 2.793 m Höhe und wird gemeinsam von den Sektionen Wildhorn und Kaiseregg betreut. Die 1927 errichtete Hütte im westlichen Berner Oberland wurde 2004 erweitert und renoviert. Sie ist ein beliebtes Ziel für Bergwanderer, Skitourengeher und erfahrene Mountainbiker. Der Zustieg zur Hütte kann im Sommer und im Winter sowohl von der Berner als auch von der Walliser Seite aus erfolgen.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken