Wanderung zur Cabane du Vélan von Bourg-Saint-Pierre

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 6,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
978 hm 0 hm 2.642 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Gemütliche Wanderung zu einem architektonischen Juwel in den Walliser Alpen: Der Zustieg zur Cabane du Vélan (2.642 m) im Kanton Wallis von Bourg-Saint-Pierre ist auch für Wanderer ohne alpine Erfahrung gut machbar. Ein grandioses Panorama auf das Eismassiv des Grand Combin (4.312 m) und das futuristisch anmutende Erscheinungsbild machen einen Aufenthalt auf der Cabane du Vélan zum Erlebnis.

💡

Für Kinder lädt das Flusswirrwarr unterhalb der Hütte zum Spielen ein, wo die Bäche nur darauf warten, von geschickter Hand gestaut zu werden. In der Nähe der Hütte befindet sich zudem ein Klettergarten.

Anfahrt

Von Martigny der A9 bis zur Route du Grand-Saint-Bernard/Route 21/E27 in Martigny-Combe folgen. Dann weiter auf der E27 bis Route de Derrière/Village in Bourg-Saint-Pierre.

Parkplatz

Parken in Bourg-Saint-Pierre.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug Martigny-Orsières, dann Postbus Bourg-Saint-Pierre (BSP). Morgens gibt es einen Bus direkt von Martigny bis BSP.

Cabane du Vélan
Die Cabane du Vélan des SAC Genevoise ist ein alpines Schutzhaus in den Walliser Alpen. Sie liegt nördlich des Mont Vélan auf einem Felsgrat hoch über dem Glacier de Tseudet und gegenüber dem 4.312 m hohen Fels- und Eismassiv des Grand Combin. Weder von außen noch von innen sieht die Cabanne du Vélan wie eine herkömmliche SAC-Hütte aus. Die architektonische Perle erinnert eher an einen mit Sonnenkollektoren bestückten, aus dem Fels aufragenden Schiffsrumpf. Die Außenverkleidung aus Titanzink und die Anordnung der Fenster unterstreichen das futuristische Aussehen. Für Kinder besonders interessant: das Flusswirrwarr unterhalb der Hütte, wo die Bäche nur darauf warten, von geschickter Hand gestaut zu werden und ein Klettergarten in Hüttennähe. Der mächtige Mont Velan ist im Sommer wie im Winter eine anspruchsvolle Westalpentour: Spaltenreiche Gletscher, ein schwierig zu überschreitender Col, Eisschlaggefahr und im Winter eine rassige Abfahrt, die gute Sicht und gute Bedingungen verlangt.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken