16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Über den Belpberg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
5:07 h
Länge
19 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
490 hm
Max. Höhe
890 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Belp (520 m), am Eingang des Gürbetals gelegen, ist Ausgangspunkt dieser aussichtsreichen Wanderung über die Hochebene des Belpbergs zum Chutzen in der Region Bern. Mit seiner schönen Linde, die zum Verweilen einlädt, gilt er als schönster Aussichtsplatz in der Gegend.

Anfangs ist ein steiler Anstieg zu bewältigen, doch dann geht es über einen flacheren Teil des Moränenrückens nahe des idyllisch gelegenen, aber nur begrenzt zugänglichen, Gerzensees zum früheren Amtssitz Seftigen am Rande des Thunersee-Beckens.

Die Tour im Aaretal zwischen Thun und Bern ist nicht schwer, erfordert aber aufgrund des Anstiegs zur Ruine Hohburg (890 m) und dem Chutzen etwas Konditon.

💡

Wer Zeit hat, macht vom Ausgangspunkt den Abstecher zum Schloss Belp, der heutige Sitz des Amtes Seftigen, und besucht die früher dem Chorherrenstift Interlaken gehörende Kirche im Ort.

Anfahrt

Von Thun über die A6 bis Ausfahrt 14-Rubigen fahren, Viehweidstrasse bis Dorfstrasse in Belp nehmen.

Parkplatz

Öffentliche Parkplätze in Belp

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Thun oder Bern mit der Bahn zum Bahnhof Belp fahren.

Bergwelten entdecken