Panoramaweg Gantrisch: der Tipp für Geniesser

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:46 h 15,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
304 hm 1.021 hm 1.700 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Bern

Trachselwald

Anspruch
T2
Länge
15,4 km
Dauer
4:36 h

Der gut 15 Kilometer lange Panoramaweg ist ein echtes Highlight im Naturpark Gantrisch im Schweizer Kanton Bern. Die Gratwanderung im Berner Oberland bietet nämlich immer wieder fabelhafte Rundumblicke, die das Wanderherz geradezu vor Freude hüpfen lässt.

Die Gipfel der Stockhornkette, der Napf, der naheliegende Schwarzensee sowie die weißen Gipfel des Berner Oberlandes sind nur einige Höhepunkte dieser absolut empfehlenswertes Tour in den Freiburger Alpen. Panoramatafeln auf dem Weg, wie auf der Schüpfeflue (1.721 m), erleichtern die Orientierung und bieten einen guten Überblick.

Die Wanderung in der Region Bern ist nicht allzu schwer, jedoch ausdauernd und kann mit älteren Kindern gut gegangen werden.

💡

Auf dem Panoramaweg gibt es mehrere Picknicktische und Feuerstellen, die zum Rasten und Grillen einladen.

Anfahrt

Von Thun über die Thunstraße und über Gurnigel.

Von Bern über die A12 oder über die Seftigenstraße nach Süden.

Parkplatz

Parkplatz Stierhütte, Parkplatz Berghaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung vom Bahnhof Thurnen über Riggisberg.

Berghütte Selital
Die Berghütte Selital liegt auf 1.503 m Höhe im Naturpark Gantrisch mit Blick auf die Gantrischkette und ins Mittelland im Kanton Bern. Die Berghütte ist im Sommer mit dem Auto erreichbar (Parkplätze vorhanden) und im Winter geht man die letzten 500 m auf einer gut präparierten Piste zu Fuß. Das Selital eignet sich sehr gut für Familien, sowohl im Winter (Skifahren, usw..) wie auch im Sommer gibt es viele Dinge zu entdecken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken