16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Prinz-Luitpold-Haus von Hinterhornbach

Wanderung zum Prinz-Luitpold-Haus von Hinterhornbach

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:30 h
Länge
9 km
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
510 hm
Max. Höhe
2.172 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Das Prinz-Luitpold-Haus befindet sich auf 1.846 m in den Allgäuer Alpen in Deutschland. Es ist aber nicht nur von der Deutschen Seite - etwa vom Gibelhaus - aus zu erreichen, sondern auch von Hinterhornbach in Österreich. Der Anstieg führt über die Balkenscharte mit 2.172 m und man sollte ausreichend Zeit für diesen langen und zeitweise recht steilen Anstieg einplanen.

Wegbeschreibung
Direkt in Hinterhornbach - gegenüber der kleinen Kirche beim Gasthof Adler - beginnt der Wanderweg mit der Nummer 421. Dieser führt stetig aufwärts, wobei man im unteren Bereich mehrfach die Forststraßen quert, die sich durch den Gehrwald ziehen. 

Bei der Schwabegghütte endet der Wald und man wandert über die Almwiesen und im Anschluss durch die Latschen weiter aufwärts. Weniger steil geht es über die Mute und zur Weggabelung auf 1.975 m. Links würde es auf den Hochvogel gehen, aber dieser Weg ist wegen akuter Steinschlaggefahr bis auf Weiteres gesperrt! 

Man bleibt auf dem Weg 421, der rechts durch das Kuhkar führt und weiter über den Fuchssattel, 2.039, nach links schwenkt. Durch das Fuchskar wandert man nördlich unter dem Hochvogel vorbei, durch den so genannten Kalten Winkel und schließlich aufwärts auf die Balkenscharte, die mit 2.172 nicht nur den höchsten Punkt der Tour, sondern auch die Grenze zwischen Österreich und Deutschland darstellt. 

Auf der anderen Seite steigt man durch das Obere Tal auf dem Weg 421 und 427 zum Prinz-Luitpold-Haus auf 1.846 m ab. 

💡

Die Besteigung des Hochvogels kann aktuell nur von der Deutschen Seite aus erfolgen, da der weg von Süden auf den Gipfel wegen akuter Steinschlaggefahr bis auf Weiteres gesperrt ist. 

Anfahrt

Von Innsbruck über den Fernpass nach Reutte im Außerfern und von dort auf der B198 nach Weißenbach am Lech, Stanzach und Vorderhornbach. Oder man fährt bei Bichlbach über Berwang und Rinnen auf der L 21 nach Vorderhornbach. 
Eine weitere Möglichkeit stellt die Verbindung Imst über das Hantenjoch auf der L246 nach Elmen und Vorderhornbach dar. In Vorderhornbach biegt man ins Hornbachtal ab und fährt taleinwärts bis Hinterhornbach.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten P1 nahe der Kirche und P2 (Peternalp) bei der Marzelinabrücke, 1.106  m, etwas weiter einwärts im Hornbachtal.

Bergwelten entdecken