Wanderung zur Chamanna Boval von Morteratsch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 5,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
600 hm – – – – 2.495 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Bis auf wenige kurze Stellen sehr einfache Tour von Morteratsch durch das gleichnamige Tal zur Boval Hütte (2.495 m) in der Bernina Gruppe. Die Ausblicke während des Aufstieges auf die umliegenden Gletscher ist spektakulär. Im Sommer kann man oft größere Gletscherabbrüche von der Hütte aus beobachten. Ein Ausflug auf die Hütte im Engadin lohnt sich also nicht nur wegen der ausgezeichneten Rösti der Hüttenwarte.

💡

Achtung Kletterfans: es gibt einen eigenen Klettergarten rund um die Hütte sowie eine einfache 7 Seillängen lange Tour auf den Corn da Boval.

Anfahrt

Durch das Engadin von St. Moritz oder Österreich/Südtirol ins Val Bernina. Alternativ über den Berninapass. Im Tal bis zur Station Morteratsch bei Alp Nova.

Parkplatz

Parken an der Morteratsch Station (1.896 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bernina-Bahn zur Haltestelle Morteratsch.

Bovalhütte
Hütte • Graubünden

Chamanna Boval (2.495 m)

Die Bovalhütte in Graubünden (rätoromanisch Chamanna da Boval) ist eine 2.495 m hoch gelegene Schutzhütte des SAC in der Berninagruppe. Sie liegt im Morteratschtal, dort wo Morteratsch- und Persgletscher zusammen treffen. Im Süden und Westen erheben sich über der Hütte die bekannten und beeindruckenden Gipfel der Berninagruppe: Piz Palü, Piz Boval, Piz Morteratsch und der Viertausender der Berninagruppe, Piz Bernina mit dem Bianco-Grat. Der Hüttenzustieg von Morteratsch erfordert etwas Trittsicherheit, ist aber auch mit größeren und geübten Kindern gut machbar. Die Kulisse um die Hütte ist ein atemberaubendes Schauspiel. Oft hört und sieht man im Sommer beeindruckende Eislawinen, die sich auf den Bergen lösen und herunterstürzen. Im Sommer ist die Boval-Hütte Ausgangspunkt für lohnende Hochtouren in allen Schwierigkeitsgraden. Es gibt einen eigenen Klettergarten und eine einfache 7 Seillängen lange Klettertour auf den Corn da Boval. Im Winter bietet sich die Boval-Hütte als Startpunkt für Touren im Morteratsch-Kessel an - oder von der Diavolezza-Seilbahn aus für die Einkehr (mit kurzem Gegenanstieg) auf der langen Abfahrt hinunter nach Morteratsch.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern •

Baita del Canton

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
380 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken