Igl Compass

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:35 h 5,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
704 hm 704 hm 3.016 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Leicht erreichbarer Dreitausender in den Plessur-Alpen in der Schweiz: Ein Dreitausender in anregendem, kurzem Aufstieg – das motiviert auch Kinder, den Gipfel mit dem lustigen Namen Igl Compass, 3.016 m (Compass = Kreis, Zirkel), zu ersteigen. Allerdings brauchen sie bergerfahrene Eltern, die jüngere Kinder gegebenenfalls auch sichern können. Dann aber ist die Freude groß, wenn sie auf dem Gipfel von einer stattlichen Zahl von Steinmännern erwartet werden.

Eindrucksvoll ist auch die Aussicht, nicht nur der Blick zu den schroffen Gipfeln rund um den Piz Ela und die Eisriesen der Bernina-Alpen, sondern auch der Blick auf die Passstraße unter uns und die Seen in ihrer Nähe.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Oberengadin. St. Moritz – Zuoz – Pontresina" von Rudolf Weiss und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother.

Die 1903 eröffnete Albula-Bahn gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und gehört mit ihren 144 Brücken mit einer Spannweite über zwei Metern und zahlreichen Tunnels und Galerien zu den spektakulärsten Schmalspurbahnen der Welt.

Anfahrt

Den Ausgangspunkt, das Hospiz auf der Passhöhe des Albulapasses (2.312 m), erreicht man von La Punt über eine gut ausgebaute Bergstraße. Dieser Ausgangspunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar.

Parkplatz

Großer Parkplatz gegenüber dem Hospiz auf der Passhöhe des Albulapasses.

Wandern • Trentino-Südtirol

Kortscher See

Dauer
3:10 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,3 km
Aufstieg
700 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken