15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Die längste Skitour der Welt

Der lange Weg

Aktuelles
1 Min. Lesezeit

Vor fast 50 Jahren hat eine Gruppe österreichischer Skibergsteiger eine der schwierigsten Aufgaben in der Geschichte des Skifahrens bewältigt – sie haben die mächtigsten Gipfel des Alpenhauptkamms von Ost nach West überquert. Am 17. März 2018 brach ein Team aus sieben internationalen Alpinisten auf, um dieses unglaubliche Abenteuer zu wiederholen. Wir haben alle Infos für euch.

Worum es geht

Anzeige
Anzeige

Vor 47 Jahren waren Robert Kittl, Klaus Hoi, Hansjörg Farbmacher und Hans Mariacher die ersten – und bis heute einzigen – Sportler, die den Alpenhauptkamm von Reichenau an der Rax bis nach Nizza auf Skiern überquert haben. Da sie nicht die kürzeste, sondern die anspruchsvollste Route wählten, bestiegen sie dabei auch einige der mächtigsten Gipfel der Alpen. Darunter den Großglockner (3.798 m), den Piz Palü (3.900 m), die Dufourspitze (4.634 m) und den Mont Blanc (4.810 m). 2018 tritt ein Team aus international herausragenden Expeditions- und Alpinbergsteigern, Bergführern und Ausdauerathleten in ihre Fußstapfen und nimmt im Rahmen des Projekts Red Bull Der lange Weg die gleiche Route in Angriff. 

Der Weg

Sieh dir an, welche Gipfel und Pässe die Athleten von damals und heute wann bewältigt haben:

Sie haben es geschafft!

Innerhalb der Rekordzeit von 36 Tagen sind die Athleten von „Red Bull Der lange Weg“ erschöpft, aber gut gelaunt in Nizza angekommen. 

  • Auf der Website von Red Bull Der lange Weg und in der Facebook-Gruppe könnt ihr den Weg des Teams rückblickend nachverfolgen.

    Damals und heute

    Unter welchen Bedingungen das Abenteuer damals stattfand und wie es heute angegangen wird erfährst du hier:

  • Anzeige

    Die Athleten

    Das Team von 1971 war zu viert unterwegs, 2018 sind es sieben Frauen und Männer, die sich der Herausforderung stellen. Wir verraten, wer damals und heute dabei war.

  • Aktuelles

    Hier liest du, wie es den Athleten unterwegs ergangen ist.

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken