Von Rahnsdorf nach Schöneiche

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:15 h 9,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
10 hm – – – – 50 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Ein Abenteuerspielplatz im einstigen Schwimmbad in Brandenburg: Nicht nur am Wasser, sondern zu Land hat der Park einiges zu bieten: Schmale Stege und verschlungene Wege führen durch das Wald- und Sumpfgebiet. Ein 2 km langer Lehrpfad informiert während der Wanderung über die Pflanzen und Tiere, und auf dem „Pfad der Sinne“ laden Hörinsel, Fühlbaum, Duftkräutergarten oder Baumtelefon dazu ein, die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Ein unvergessliches Erlebnis bietet der große Abenteuer- und Naturspielplatz mit liebevoll gefertigten Spielgeräten aus Naturmaterialien wie Weiden, Robinien und Feldsteinen und viel Platz zum Toben und Verstecken.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wandern mit dem Kinderwagen Berlin: 35 Touren zwischen Oranienburg, Potsdam und Erkner“, von Michael Hennemann, erschienen im Bergverlag Rother.

Ein geschäftstüchtiger Gastronom aus Schöneiche ließ den Kleinen Spreewald-Park in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Touristenattraktion anlegen, um sein Geschäft anzukurbeln. Das Restaurant „Kleiner Spreewald“ gibt es seit Ende der 1980er-Jahre nicht mehr, aber seit 1999 können Familien sich nach vorheriger Terminvereinbarung von Ostern bis Ende Oktober für 20 Minuten mit einem Original-Spreewaldkahn über die wiederhergestellten Kanäle gondeln lassen.

Der große Abenteuer- und Naturspielplatz bietet viel Platz zum Toben und Verstecken. Bewacht wird der Spielplatz vom „Dinomaurier“, einem über 115 m langen Riesendrachen aus Feldsteinen, der von den Schöneicher Schülern mit fast 500 Keramikreliefs gestaltet wurde und das Ufer des Dinoteichs vom Fließ abgrenzt. Dass der Dinoteich einmal ein richtiges Freibad war, lässt sich noch an der Aufschrift „Schwimmmeister“ an einem der Gebäude erkennen.

Zur Einkehr empfiehlt sich das Hotel Alte Mühle und das Fischrestaurant Dorfaue.

Von Ostern bis Oktober kann man im kleinen Spreewaldpark auch eine Kahnfahrt, die in 20-minütigen Abständen ablegt, machen. 

Parkplatz

Begrenzte Parkmöglichkeit am Straßenrand rund um den ­S-Bahnhof Rahnsdorf, kein P+R-Platz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Am S-Bahnhof Rahnsdorf (Tarifbereich B) verkehrt die Linie S3. Von der Haltestelle Jägerstraße mit der Tram 88 in knapp 20 Minuten bis zum S-Bahnhof Friedrichshagen (Einzelfahrschein BC).

Nach der Wanderung mit der Tram 88  zur Haltestelle Dorfaue in Schöneiche und mit dem Bus 161 in Richtung Erkner zurück zum S-Bahnhof Rahnsdorf.

Wandern • Brandenburg

Wernsdorf über Gosen

Dauer
2:20 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,1 km
Aufstieg
20 hm
Abstieg
20 hm

Bergwelten entdecken