Anzeige

Gletscherlehrpfad in Martell

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:00 h 8,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
550 hm 550 hm 2.620 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Rundtour
Anzeige

Der Gletscherlehrpfad im Martelltal beginnt am Parkplatz am Talschluss nahe der Enzianhütte im hinteren Martelltal in Südtirol. In neun Abschnitten des Themenweges erlebt man auf einer Wegstrecke von etwa zehn Kilometern, wie Gletscher und Schmelzwasser dieses Tal in der Cevedale-Ortlergruppe geformt haben.
Der Weg führt vom Ausgangspunkt zur Zufallhütte und über den Wasserfallsteig zur Martellerhütte. Beim Abstieg kommt man an der Ruine des vom italienischen Stararchitekten Giò Ponti geschaffenen Hotel „Paradiso“ zurück zum Ausgangspunkt.

💡

Marteller Erdbeeren: Mit den Anbauflächen in durchschnittlich 1.300 m Meereshöhe ist das Martelltal eines der höchsten Anbaugebiete schmackhafter Berg-Erdbeeren in Europa. Das milde und trockene Klima lässt einen Erdbeeranbau bis in 1.800 m Meereshöhe zu.
Die Erntezeit beginnt auf 900 m Mitte Juni und endet in den höchsten Anbauflächen erst Ende August / Anfang September. Die süßen Früchte gibt es an verschiedenen Verkaufsstellen im Tal.

Anfahrt

A 22 Brennerautobahn - Ausfahrt Bozen Süd und über die Schnellstraße MeBo nach Meran. Weiter auf der B 38 in den Vinschgau bis nach Goldrain. Dort links in das Martelltal bis in den Talschluss nach dem Zufrittsee zum Parkplatz Hintermartell.
Aus der Schweiz oder über den Reschenpass kommend in den Vinschgau und Richtung Meran nach Goldrain und rechts in das Martelltal.

Parkplatz

Parkplatz Hintermartell am Talschluss des Martelltals.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Bozen (internationale Verbindungen) und weiter nach Meran. Mit der Vinschgerbahn nach Goldrain und mit dem Bus ins Martelltal.

Bergwelten entdecken