Wanderung zum Hochkogelhaus von Ebensee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.027 hm – – – – 1.558 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Ein abwechslungsreicher Steig und das wundervolle Postkartenpanorama machen das Hochkogelhaus zu einem traumhaften Wanderziel im Toten Gebirge in Oberösterreich. Die Wanderung im Salzkammergut führt von Schwarzenbach bis zum Hochkogelhaus.

💡

Von der Hochkogelhütte aus erreicht man in ganz kurzer Zeit auch den Einstieg zu den beiden Klettersteigen auf die Rauhenkogel. Klettersteigsets kann man sich in der Hochkogelhütte ausborgen. Der Aufstieg auf Ebensees höchsten 2.000er, den Schönberg (2.093 m), dauert rund 2:00 h.

Anfahrt

Von der Autobahn kommend Abfahrt Regau, B 145 Richtung Bad Ischl, Abfahrt Offensee bis Schwarzenbach.

Parkplatz

Parkplatz Schwarzenbach

Ebenseer Hochkogelhaus
Hütte • Oberösterreich

Ebenseer Hochkogelhaus (1.558 m)

Das Ebenseer Hochkogelhaus (1.558 m) ist ein Schutzhaus der Naturfreunde Ebensee im westlichen Teil des Toten Gebirges in Oberösterreich. Vor allem Wanderer, Tourengeher und Kletterer fühlen sich in der Umgebung wohl. Die Hütte ist ein perfekter Ausgangspunkt für die Besteigung des Schönbergs (2.093 m), für die man rund zwei Stunden benötigt. Der in der Nähe befindliche Hochkogel-Klettersteig lässt die Herzen von Kletterfans höher schlagen. Die höchste Erhebung ist der Hochkogel „Kegerl“ mit 1.591 m, 10 min. Gehzeit vom Hochkogelhaus entfernt. Aber auch idyllische Bergseen wie der Wildensee oder Grundlsee sind von hier aus zu erreichen. Atemberaubend ist auch das eine Stunde entfernte Feuertal-Eishöhlensystem mit mehr als 120 km langen Gängen. Ein jährliches Highlight ist der Hochkogel-Riesentorlauf am ersten April-Wochenende.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mittereckerstüberl
Hütte • Oberösterreich

Mittereckerstüberl (752 m)

Die Jausenstation Mittereckstüberl (752 m) liegt im oberösterreichischen Salzkammergut in einem Talkessel des Niedermittereckers. Sie ist einerseits Ausflugsziel, andererseits Ausgangspunkt für Bergtouren auf den Hochkogel (1.591 m) oder den Schönberg (2.093 m). Traumhaft schön auch Weitwanderwege wie jener über die Ischler Hütte zur Rettenbachalm, die in sechs Stunden zu bewältigen ist. Die Region ist auch für Mountainbiker ein erlebnisreiches Gebiet. Wanderer, die es auf das Hochkogelhaus zieht, können ihr Gepäck von hier aus mit der Materialseilbahn zur Hütte bringen lassen.
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken