15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Jachenau – Benediktenwand

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
7:00 h
Länge
18 km
Aufstieg
1.051 hm
Abstieg
1.051 hm
Max. Höhe
1.800 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Westweg herauf aus dem Tal der Großen Laine: Von den Aufstiegen auf die Benediktenwand (1.800 m) ist jener besonders reizvoll, der seinen Ausgangspunkt im Ort Jachenau in Bayern hat. Er folgt dem Graben der Großen Laine bis hinauf zu ihrer Quelle unter der Glaswandscharte, wo man nach Osten umbiegt und erst im Wald, dann durch ausgedehnte Latschenfelder den Gipfel anpeilt.

Wasserspiele prägen den Zugangsweg; die kleinen und großen Kaskaden, die Gumpen und Rinnsale lassen ihn nie langweilig werden. Im Frühling/Frühsommer blühen hier im Tölzer Land u. a. Frauenschuh, Waldvögelein und Akelei; auf der Petereralm stehen die Enziane.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Isarwinkel: Bad Tölz – Lenggries – Kochel“ von Eugen E. Hüsler, erschienen im Bergverlag Rother.

Einkehren kann man im Sommer auf der Lainlalm.

Anfahrt

Jachenau

Parkplatz

Wanderparkplatz in Jachenau unterhalb der Pfarrkirche (Bushalt).

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Lenggries, dann Busverbindung in die Jachenau.

Bergwelten entdecken