Mittereckerstüberl

752 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

April bis Oktober

Sommer: Von Mitte April bis Mitte September geöffnet

Winter: Von Mitte Oktober bis Ende Oktober geöffnet.

Von Mitte September bis Anfang Oktober aus jagdwirtschaflichen Gründen gesperrt.

Mobil

+43 676 586 28 80

Homepage

www.mittereckerstueberl.naturfreunde.at

Betreiber/In

Christian Moser

Details

  • Spielplatz
  • Künstliche Kletteranlage
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Jausenstation Mittereckstüberl (752 m) liegt im oberösterreichischen Salzkammergut in einem Talkessel des Niedermittereckers. Sie ist einerseits Ausflugsziel, andererseits Ausgangspunkt für Bergtouren auf den Hochkogel (1.591 m) oder den Schönberg (2.093 m).

Traumhaft schön auch Weitwanderwege wie jener über die Ischler Hütte zur Rettenbachalm, die in sechs Stunden zu bewältigen ist. Die Region ist auch für Mountainbiker ein erlebnisreiches Gebiet. Wanderer, die es auf das Hochkogelhaus zieht, können ihr Gepäck von hier aus mit der Materialseilbahn zur Hütte bringen lassen.

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto fährt man nach Ebensee im Salzkammergut und nimmt die Abfahrt Steinkogel. Von hier aus weiter nach Schwarzenbach Ursprung, wo man parken kann. Ab da ist es eine leichte Bergwanderung über den Almweg, vormals Winterweg, zum Ziel.

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 290 m

Alternative Route:
Von Bad Ischl (3 h).

Leben auf der Hütte

Großer Kinderspielplatz samt Kletterwand, bodenständige Küche – im Herbst Wildspezialitäten – reichhaltige Getränkeauswahl. Von Mitte April bis Mitte Mai bildet sich bei der Hütte ein eindrucksvoller Schmelzwassersee.

Gut zu wissen

Keine Übernachtungsmöglichkeit. Getrennte WC-Anlagen, nur Barzahlung möglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Hochkogelhaus (1.524 m), das in 2 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Ischler Hütte (1.396 m, 4 h).

Gipfelbesteigungen vom Mittereckerstüberl aus: Hochkogel (1.591 m, 2:15 h); Schönberg (2.093 m, 4 h).

Anfahrt

Ebensee/Steinkogel/Schwarzenbach Ursprung (Richtung Offensee).

Parkplatz

Schwarzenbach Ursprung

Hütte • Oberösterreich

Rettenbachalm (630 m)

Die Rettenbachalm (630 m) in Oberösterreich ist im Sommer und Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders im Winter besticht das Langlaufparadies Rettenbachalm durch das traumhafte Ambiente der einst größten Niederalm des Salzkammergutes und durch seine Schneesicherheit. Die Mentaloase Rettenbachalm bietet in der nahen Umgebung lohnende Wanderungen und ist Ausgangspunkt für viele Schneeschuh- und Skitouren. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Blaa-Alm (894 m)

Die Blaa-Alm (894m) liegt im Ausseerland (Altaussee), eingebettet zwischen Loser (1.837 m) und Sandling (1.717 m). Rund um die Alm gibt es unzählige Möglichkeiten schöne und aktive Stunden in der Natur zu verbringen. Nach dem Wandern, Mountainbiken, Fischen, Skifahren, Rodeln, Langlaufen, etc. schmeckt es in der gemütlichen Stube oder auf der Sonnenterrasse erst richtig gut.  Die Blaa-Alm ist ganzjährig auf einer guten Straße mit privaten Fahrzeugen erreichbar.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Sonnsteinhütte (923 m)

Die Sonnsteinhütte liegt auf einer Höhe von 923 m am „Kleinen Sonnstein“ im oberösterreichischen Salzkammergut, über dem Traunsee. Sie befindet sich im Besitz der Bergrettung, Ortsstelle Traunkirchen und ist von Ostern bis Ende Oktober an den Wochenenden und an den Feiertagen geöffnet. In den Ferien im Juli und August ist die Hütte täglich geöffnet (bei Schlechtwetter auf Anfrage). Bereits in den Jahren 1966 bis 1968 haben die Kameraden des Bergrettungsdienstes Traunkirchen eine alpine Schutzhütte am Kleinen Sonnstein (923m ) errichtet. Dabei wurden etwa 60 Tonnen Baumaterial von freiwilligen Helfern auf den Berg transportiert. Der bereits verstorbene Josef Vogl hat die Hütte fast im Alleingang gezimmert. Bis 1973 bewirtschaftete er die Schutzhütte selbst, übernahmen die Bewirtschaftung die Kameraden des Bergrettungsdienstes und freiwillige HelferInnen auf ehrenamtlicher Basis. Der Zustieg erfolgt am besten von Siegesbach (Traunkirchen) von wo man in 1:25 h gemütlich zur Sonnsteinhütte wandert.
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken