Wanderung zur Dümlerhütte von Roßleithen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 4,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
782 hm 782 hm 1.474 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Mittelschwere Wanderung vom oberösterreichischen Roßleiten vorbei am Pießling Ursprung und hinauf zur Dümlerhütte. Auf einer Strecke von etwa 5 km legt man auf durchwegs guten Wegen rund 800 Hm zurück und erreicht schließlich das Ziel auf 1.495 m. An klaren Tagen kann man von hier oben die Weitsicht auf die Pyhrn-Priel Region und das Tote Gebirge genießen.

💡

Wer nach dem Wandern noch gerne Einkehren möchte, der sollte den Gasthof-Pension Waldhof in Roßleiten besuchen. Dieser serviert neben klassischer Hausmannskost aus regionalen Produkten auch selbstgemachte Mehlspeisen.

Anfahrt

Auf der A9 bis Windischgarsten, dann weiter bis Roßleiten

Parkplatz

neben Fux Maschinenbau in Roßleithen

Die Dümlerhütte
Hütte • Oberösterreich

Dümlerhütte (1.495 m)

Die Dümlerhütte (1.495 m) steht im Toten Gebirge in Oberösterreich am nordöstlichen Fuß des Warschenecks auf der Stofferalm. Von der Hütte blickt man in das Stofferkar und auf die Rote Wand. Zu ihr steigt man in der Regel von Roßleithen und dem malerischen Gleinkersee herauf. Aber auch von Vorderstoder oder der Wurzeralm führen Wanderwege zur Dümlerhütte.  Die Hauptrolle in der alpinen Umgebung der Hütte spielt die Warscheneck-Gruppe mit dem gleichnamigen Hauptgipfel. Auf der Stofferalm halten sich bis weit in den Herbst hinein Kühe auf. Die Hütte ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes und leicht erreichbares Ausflugsziel. Sie hat auch viel zu bieten. Abgesehen von der imposanten Aussicht auf die Rote Wand, den dortigen Klettergarten und eine Kegelbahn.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken