Wanderung zur Langtalereckhütte von Obergurgl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:20 h 6,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
620 hm 110 hm 2.442 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Tirol

Gampe Thaya

Anspruch
T1
Länge
7,7 km
Dauer
2:20 h
Wandern • Tirol

Goldeggalm

Anspruch
T1
Länge
6,9 km
Dauer
2:00 h
Wandern • Tirol

Löplealm

Anspruch
T1
Länge
5,9 km
Dauer
2:05 h

Im Sommer ist das Gurgler Tal in Tirol bei weitem nicht so frequentiert, als man es aus den Wintermonaten kennt. Daher wandert man meist im Alleingang und fernab von Touristenströmen. Selbst der eher breite Schotterweg zur bewirtschafteten Schönwieshütte und dann schmaler weiter zur Langtalereckhütte sind verhältnismäßig wenig begangen. Eine Wanderung in der man die Natur genießen kann.

💡

Der Wanderweg durch den 400 Jahre alten Zirbenwald führt direkt zur Schönwieshütte, auf der man sich tiroler Schmankerl schmecken lassen kann.

Anfahrt

Autobahn A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel - B 186 (50km) nach Obergurgl-Hochgurgl

Parkplatz

Dorfzentrum Obergurgl - Parkplatz hinter Mehrzweckgebäude

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Ötztal-Bahnhof und mit dem Linienbus nach Obergurgl.

Langtalereckhütte
Die Langtalereckhütte (2.450 m), auch unter dem Namen Karlsruher Hütte bekannt, erreicht man vom Tiroler Obergurgl. Dabei geht man auf einem sehr einfachen, familienfreundlichen Wanderweg, der auch mit dem Mountainbike befahrbar ist. Oben angekommen, wird man mit einem wunderbaren Blick über den Gurgler Gletscher belohnt. Die Hütte hat auch im Frühling für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer geöffnet. Von der Langtalereckhütte bietet sich der Aufstieg auf einen der umliegenden Dreitausender an, wie z.B. auf den Hochebenkamm, den Hangerer Eisseekogel oder die Langtalerjochspitze.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schönwieshütte
Die Schönwieshütte liegt inmitten herrlicher Bergkulisse auf einer Seehöhe von 2.266 m im Talkessel des Rotmoostales in Obergurgl, im hinteren Tiroler Ötztal. Eine Hütte gibt es an dieser Stelle schon lange, das heutige Gebäude wurde aber erst vor wenigen Jahren von Grund auf neu errichtet. Und das sieht man schon von Weitem! Vor allem ist es die moderne, geradlinige Architektur der neuen Schönwieshütte, die sofort ins Auge sticht und Besucher aus Nah und Fern anlockt. Noch dazu geben die riesigen Panoramafenster einen beeindruckenden 360-Grad-Blick auf die mächtigen Ötztaler Alpen frei. Unter anderen leuchten einem der Hangerer (3.020 m), der Hochfirst (3.405 m) und der Kirchenkogel (3.113 m) direkt entgegen. Die Schönwieshütte in Obergurgl ist im Sommer von der Mittelstation der Hohe Mut Bahn relativ schnell erreichbar und deshalb ein beliebtes Ziel bei Tagestouristen. Natürlich kommen in der Umgebung aber auch Alpinisten voll auf ihre Kosten. Im Winter bildet das Gebiet rund um die Schönwieshütte ein wahres Eldorado für Skitourengeher. Wer es lieber gemütlicher mag, der kann sich allerdings auch mit dem Ski-doo von der Bergstation der Steinmannbahn zur Hütte chauffieren lassen. (Die Schönwieshütte liegt etwas abseits der präparierten Pisten).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Fiegl's Hütte

Dauer
2:40 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,3 km
Aufstieg
730 hm
Abstieg
130 hm

Bergwelten entdecken