Anzeige

Von der Zwickauer Hütte auf den Seelenkogel

Tourdaten

Anspruch
T5 sehr schwierig
Dauer
2:00 h
Länge
1,2 km
Aufstieg
480 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
3.475 m
Anzeige

Eine genussreiche Gratkletterei zum markanten Gipfel des Hinteren Seelenkogels in den Ötztaler Alpen: Diese zünftige Bergtour von der Zwickauer Hütte aus erfordert Schwindelfreiheit, höchste Trittsicherheit und Erfahrung in leichter Kletterei. Über diesen Gipfel in den Ötztaler Alpen verläuft übrigens auch die österreichisch-italienische Staatsgrenze.

💡

Einkehrmöglichkeit gibt es in der geschichtsträchtigen Zwickauer Hütte. Sie soll Schmugglern als Unterschlupf gedient haben und 1993 wurde sie angeblich als Racheakt von Schmugglern abgebrannt.

Anfahrt

Von Meran kommend ins Passeiertal Richtung Moos/Timmelsjoch bis nach Pfelders. Von dort Zustieg zur Zwickauer Hütte.

Bergwelten entdecken