Jakobsweg - Etappe 34: Roppen - Zams

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:30 h 23,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
500 hm 440 hm 974 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Tirol

Imst - Zams

Anspruch
T2
Länge
22,1 km
Dauer
6:00 h

Eine sehr angenehm zu begehende Etappe des Österreichischen Jakobswegs durch Tirol, auf der die Asphaltstrecken in der Minderheit bleiben. Anfangs wandert man bis zum Bahnhof Imst-Pitztal, ehe es anschließend über Nebenstraßen und einen geteeren Rad- und Fußweg geht bei dem Wald- und Forstwege dominieren.

Bei dieser lohnenden Etappenwanderung im Bezirk Imst könnten sowohl der sehr steile Anstieg nach St. Vigil und der Abstieg nach Zams bei Bedarf umgangen werden.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Jakobswege Österreich - Von Hainburg nach Feldkirch - mit Weinviertler Weg“ von Rosemarie Stöckl-Pexa und Marcus Stöckl, erschienen im Bergverlag Rother.

Sicherlich eine der am schönsten gelegenen und urtümlichsten Kirchen des Oberinntals ist St. Vigil in Obsaurs. Der spätgotische, mit zahlreichen Fresken verzierte Saalbau aus dem 15. Jahrhundert mit seiner offenen Vorhalle besitzt keinen eigenen Glockenturm – das Geläut ist im etwas oberhalb stehenden „Römerturm“ untergebracht. Auch sonst weist die Kirche einige Besonderheiten auf: Nicht nur, dass sie dem heiligen Vigil, Bischof von Meran, geweiht ist, der sonst vor allem in Südtirol verehrt wird; im Inneren befindet sich auch die weit und breit einzige Darstellung der (niemals offiziell heiliggesprochenen) „Heiligen Jungfrauen“ Ambett, Gwerbett und Wilbett, bei denen es sich vermutlich um heidnische Gottheiten handelt, die einfach ins christliche Glaubensbild integriert wurden. Und schließlich gibt es noch eine für Jakobspilger ganz besondere Sehenswürdigkeit: Ein Jakobspilger hat sich hier zu Beginn des 17. Jahrhunderts im Kirchen­inneren mit Rötelstift verewigt und eine Jakobsmuschel und zwei gekreuzte Pilgerstäbe an die Wand gemalt. Den Schlüssel zur Besichtigung der Kirche kann man bei der Familie Pohl in einem oberhalb der Kirche gelegenen Haus ausleihen.

Anfahrt

Nach Roppen im Tiroler Bezirk Imst fahren.

Parkplatz

Zahlreiche Parkmöglichkeiten in Roppen. 

Bergwelten entdecken