Dachstein-Überquerung, Etappe 2: Seethalerhütte - Simonyhütte - Wiesberghaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT2 mäßig 3:00 h 9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
197 hm 1.073 hm 2.740 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit

In drei Tagen mit den Schneeschuhen aus der steirischen Ramsau über das Dachsteinplateau bis nach Obertraun in Oberösterreich. Etappe 2 führt von der Neuen Seethalerhütte über den Hallstätter Gletscher zur Simonyhütte und weiter zum Wiesberghaus.

💡

Im Wiesberghaus sollte man vor allem: Essen. Und zwar soviel man kann. Denn Hüttenwirtin Renate Kritzinger kocht selbst, immer frisch und unter Totalverzicht auf Fertigprodukte. Die Germknödel sind der Wirtin zufolge „ein Renner“ geworden, auch wenn sie nicht so wohlgeformt sind wie die industriell gefertigten. Zwei große Vorteile hat’s: Sie schmecken unvergleichlich besser und fallen noch dazu größer aus das gekaufte Supermarkt-Pendant. 

Simonyhütte im Sommer
Hütte • Oberösterreich

Simonyhütte (2.203 m)

Die 1877 eröffnete Simonyhütte (2.203 m) steht auf einer Kuppe unterhalb des Hallstätter Gletschers am Fuße des Hohen Dachsteins in der Steiermark. Wir sind hier im nördlichen Dachsteinmassiv und im UNESCO-Welterbegebiet Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut. Der Geograph, Alpenforscher und Pionier der Dachstein-Erschließung Friedrich Simony hat den Platz auf dem die Hütte steht selbst ausgewählt. Sie steht auf einem Ort, der Gästen und Besuchern einen tiefen Eindruck vermittelt wie imposant sich der Dachstein zum südlich gelegenen Ennstal aufrichtet.  Die Hütte ist ein ganzjähriger Anziehungspunkt für Bergsteiger, Kletterer, Wanderer, Ski-Bergsteiger und Schneeschuh-Geher. Sie ist auch Ausbildungszentrum für Menschen, die ihre alpinistischen Kompetenzen in Fels und Eis ausbauen wollen. Direkt neben dem Schutzhaus steht die Dachstein-Kapelle. Sie gilt als das höchstgelegene Kirchlein der Nördlichen Kalkalpen.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wiesberghaus
Hütte • Oberösterreich

Wiesberghaus (1.884 m)

Das Wiesberghaus steht auf der Wiesberghöhe im oberösterreichischen Dachsteinmassiv. Die nahezu ganzjährig bewirtschaftete Hütte liegt in einem vielfältigen Bergsport- und -erholungsgebiet. Dementsprechend bunt und breitgestreut sind die alpinen Interessen der Dachstein-Besucher. Zu dem Schutzhaus geht man über Almwiesen und durch Latschen-Gassen, ständig begleitet von Neugierde auf den nächsten Wegabschnitt. Der „Nature Trail Dachstein“, der auf Schautafeln Flora, Fauna und Geologie des Dachsteinmassivs, einem Karstgebiet, beschreibt, führt am Wiesberghaus vorbei. Dieser relativ eben verlaufende Weg ist auch mit Kindern zu gehen.  Im Winter treffen sich Skitourengeher, Freerider und Schneeschuhwanderer, im Sommer Tagesausflügler, Wanderer, die das Dachsteinmassiv Richtung Südwand-Bahn überschreiten, Bergsteiger, die auf den Dachstein-Gipfel gehen, auf der Hütte. Darüber hinaus ist das Wiesberghaus alpines Ausbildungszentrum der Naturfreunde Österreich.   
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schneeschuhtouren • Bayern

Auf die Priesbergalm

Dauer
3:30 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
11 km
Aufstieg
430 hm
Abstieg
430 hm

Bergwelten entdecken