Finailspitze ab der Bergstation der Gletscherbahn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 2:00 h 5,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
700 hm 1.770 hm 3.516 m
Skitouren • Trentino-Südtirol

Heachenberg

Anspruch
WS-
Länge
5,2 km
Dauer
2:30 h

Die Finailspitze (3.516 m) liegt in unmittelbarer Nähe des Skigebietes am Schnalser Gletscher in den Ötztaler Alpen. In direkter Falllinie über der Fundstelle des „Mannes im Eis“, dem weltbekannten „Ötzi“, erlebt man eine prächtige Frühlingsskitour in der Bergwelt Südtirols.

Schöne Skitour auf diesen auf der Nordseite noch stark vergletscherten 3000er in den Ötztaler Alpen der Region Meraner Land, die in den Eisbrüchen östlich des Hochjochgletschers wegen Gletscherspalten zu höchster Vorsicht raten. Die Begehung dieses Gletschers ist auch im Winter nur am Seil möglich. Der luftige Gipfelgrat kann bei Schneelage oder Vereisung technisch schwierig werden.

💡

Der Tourismusverein Schnalstal bietet wöchentlich geführte Skitouren zur Ötzi-Fundstelle, zum Tisenjoch an. Ortskundige, staatlich geprüfte Bergführer führen zur Fundstelle des „Mannes im Eis“.

Wer die Tour bereits akklimatisiert angehen will, kann im Glacier Hotel Grawand (Bergstation Gletscherbahn) oder in der nahen Schönen-Aussicht-Hütte übernachten und von dort starten.

Anfahrt

Auf A22 bis Bozen, Ausfahrt Bozen Süd. Weiter auf der SS38 Richtung Meran durch den Vinschgau bis nach Naturns, von dort ins Schnalstal bis nach Kurzras.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Gletscherbahn in Kurzras 2.011 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentlicher Busverkehr (SAD) von Meran über Naturns ins Schnalstal, eventuell Umsteigen in Naturns notwendig.

Schutzhütte Schöne Aussicht
Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Schöne Aussicht (2.845 m)

Wo Südtirol auf Nordtirol trifft, wenige Meter oberhalb eines Gletschersees, liegt die Schutzhütte Schöne Aussicht (2.845 m) im Schnalskamm der Ötztaler Alpen. In der Nähe befindet sich auch das durch die Schnlastaler Gletscherbahn erschlossene Skigebiet, dennoch wird das 2006 umfangreich renovierte Schutzhaus in erster Linie von Wanderern, Bergsteigern, Mountainbikern, Schneeschuhwanderern und Skitourengehern in Anspruch genommen. Von der Hütte aus führen hervorragend ausgebaute Wege zu benachbarten Hütten. Mit der notwendigen Ausrüstung lassen sich die recht anspruchsvollen Gipfel von Similaun (3.599 m, 4 - 5 h), Fineilspitze (3.516 m, 3 h), Weisskugel (3.739 m, 5 h), Innere Quellspitze (3.517 m, 4 h) und Im Hinteren Eis (3.270 m, 1:30 h) erklimmen. Befindet man sich auf dem Nordteil des berühmten Europäischen Fernwanderwegs E5, so empfiehlt sich ein eindrucksvoller Umweg über Rofenalm und das Hochjochhospiz, um die Hütte als Etappenziel einzubauen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Trentino-Südtirol

Kleiner Laugen

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
5,6 km
Aufstieg
770 hm
Abstieg
771 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Auf den Stotz

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
7,9 km
Aufstieg
961 hm
Abstieg
961 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Erensee in Pfelders

Dauer
1:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
3,8 km
Aufstieg
680 hm
Abstieg
680 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Schadler

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
3,4 km
Aufstieg
670 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken