16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Skitour zur Sesvennahütte von Schlinig/Slingia

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WS+ mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.256 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis Mai
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Sesvennahütte (2.256 m) liegt über dem Schlinigtal, wo die Schwarze Wand plötzlich das Tal abschließt und der zerklüftete Föllakopf mit seinen dolomitenartigen Felsen in den Himmel ragt.
Die Hütte in der Sesvennagruppe, in unmittelbarer Nähe der Staatsgrenze zwischen Italien (Südtirol) und der Schweiz (Graubünden), ist ein beliebter Ausgangspunkt für großartige, hochalpine Skitouren.

💡

Ein Skitourenrennen der ganz anderen Art findet seit einigen Jahren im  April statt: Mit Tourenskiern oder Schneeschuhen wird von der Alp Planbell in Schlinig gestartet, dann geht es auf 500 Höhenmeter bis zur Sesvenna-Hütte. Prämiert wird die originellste Schmugglerbekleidung. Anmeldung bei der Sesvennahütte

Anfahrt

Von Süden (Bozen/Meran)
Auf der Vinschger Hauptstraße SS 38 bis Spondinig, dann SS 40 vorbei an Mals bis zur Ausfahrt Burgeis.

Von Norden (Reschenpass/Österreich)
Auf der Vinschger Hauptstraße SS 40 vorbei an den beiden Seen bis zur Ausfahrt Burgeis. Nun über Burgeis und am Kloster Marienberg, der Straße entlang nach Schlinig 1.710 m (Parkplatz)

Parkplatz

Parkplatz am Dorfanfang von Schlinig (1.710 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder Zug von Meran bis Mals, dann weiter mit Bus nach Burgeis, von dort nach Schlinig.

Bergwelten entdecken