Arbesreitalm

1.077 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Bewirtschaftet und geöffnet von Christi Himmelfahrt bis zum 2. Oktoberwochenende.

Mobil

+43 664 211 99 43

Telefon

+43 6584 2074

Homepage

http://mitterstegen.members.cablelink.at/

Betreiber/In

Gerhard und Angelika Perterer

Lage der Hütte

Die Arbesreitalm bzw. Mitterstegalm bei Maria Alm am Steinernen Meer liegt auf knapp 1.100m Meter und ist bei Einheimischen und Gästen ein gleichermaßen, beliebtes Wanderziel.  Bei einer köstlichen Jause auf der der hauseigenen Bio-Landwirtschaft genießt man die Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Salzburger Schieferalpen. Kinder finden auf der Alm zahlreiche Spielmöglichkeiten.

Weg zur Alm

Es gibt verschiedene Wege, um die Arbesreitalm zu erreichen: Von Maria Alm ab Unterberg über den Jetzbach-Parkplatz vor der Viehsperre (40 Minuten), von Maria Alm ab dem Parkplatz an der Ortseinfahrt über den Schloßberg Weg Nr. 27/a/b/c (1,5 h), ab dem Parkplatz am Gasthof Hinterreit durch den Wald (1,5 h - für Geübte) oder über Schloßberg und Friedenskapelle auf dem schönen Höhenpanoramaweg zur Arbesreitalm (mit Rückweg 3 -4 h). Die Alm ist über Fahrwege gut mit dem Kinderwagen erreichbar.

Leben auf der Alm

Noch heute erinnern das weiße Mauerwerk und die schwarze Rauchdecke in der Küche erinnern daran, dass die Mittersteg- bzw. Arbesreitalm vor etwa 100 Jahren noch ein bewirtschafteter Bauernhof war. Die urige, 25 Jahre alte Almhütte wirkt fast wie ein Museum und bietet eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Berge wie Hundstein, Schönwieskopf, Brunnkopf bis hin zum Hochkönig.

Gut zu wissen

Jeder Gast wird von der Familie Parterer freundlich empfangen und mit herrlicher Almkost auf der eigenen Bio-Landwirtschaft begrüßt. Die Arbesreitalm ist ein Paradies für Kinder: Speziell für die kleinen Wanderer gibt es Spielgeräte aus Holz, einen Streichelzoo sowie eine Erlebniswanderweg.

Touren und Hütten in der Umgebung

Wanderungen: Rundgang von Maria Alm über Schloßberg und Friedenskappelle zur Arbesreit- bzw. Mittestegalm und zurück über Unterberg nach Maria Alm (3 h - leicht). Von der Hütte zum Hohen Plattl (1.404 m) oder zur Schwalbenwand (2.011 m) in 2 h. Eine schöne Tagestour ist der Schwalbenwand-Höhenrundgang über Hundstein, Aberg, Unterberg  und Maria Alm.

Hütten: Hinterjetztbachalm, Erberlalm und Christenreith.

Anfahrt

Von Mühlbach am Hochkönig auf der B164 über den Dientener und Filzensattel nach Maria Alm oder von Saalfelden auf der B164.

Parkplatz

Parkplatz Schloßberg oder Unterberg am Ortseingang von Maria Alm.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Maria Alm zur Haltestelle Ortsmitte.

Hütte • Salzburg

Tappenkarseealm (1.768 m)

Die Tappenkarseealm befindet sich direkt am Ufer des größten Gebirgsees der Ostalpen, dem Tappennkarsee in den Radstädter Tauern. Die urige, privat geführte Hütte hat den ganzen Sommer über geöffnet und bietet eine zünftige Jause in der herrlichen Naturlandschaft. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Sticklerhütte (1.750 m)

Die Sticklerhütte liegt in den Radstädter Tauern im Bundesland Salzburg umgeben von einer atemberaubenden Bergwelt, und dennoch ist das Weißeck (2.711 m) der einzige Gipfel im Umfeld der Hütte, den Bergwanderer in Angriff nehmen können. Die Möglichkeiten, ausgedehnte Wanderungen – beispielsweise zu anderen Hütten – zu unternehmen, gleichen dieses kleine Manko allerdings wieder aus. Die ausgesprochen familienfreundliche Hütte ist ohnehin so prachtvoll gelegen, dass man eigentlich ständig hier sein möchte. Beispielsweise um frisch gebratene Forellen zu genießen. Die Hütte ist zudem oft anvisiertes Ziel von Mountainbikern, die im Umfeld geeignete Strecken vorfinden.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Almgasthaus Glocknerblick liegt oberhalb von Großkrichheim im Mölltal auf 2.050 m Seehöhe. Die besondere Lage lässt unvergessliche Ausblicke auf Österreichs höchsten Berg, den  Großglockner zu. Zudem gesellen sich Weitblicke in die Schobergruppe mit ihren 56 3.000ern bis hin zu den Lienzer- und Südtiroler Dolomiten. Das Almgasthaus ist auch ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen mit der Familie, gleichermaßen wie für geübte Bergsteiger und Kletterer. Abgerundet wird das Erlebnis am Glocknerblick durch seine ruhige Lage, die für Entspannung und Erholung sorgt, durch die unberührte Natur mit zahlreichen Möglichkeiten zu Wander- und Bergtouren und natürlich durch die feine Kulinarik des Hauses.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken