Anzeige

Urner Haute Route - Etappe 2: Von der Albert-Heim-Hütte zur Chelenalphütte

Tourdaten

Anspruch
ZS+ anspruchsvoll
Dauer
7:00 h
Länge
11,9 km
Aufstieg
1.275 hm
Abstieg
1.452 hm
Max. Höhe
3.058 m
Anzeige

Ein kleiner Geheimtipp unter den klassischen Mehrtagesskihochtouren in der Schweiz ist die Urner Haute Route von Andermatt nach Engelberg. Etwas weniger bekannt als Ihre großen Walliser Brüder verspricht diese Skidurchquerung der Superlative durch die Kantone Uri, Bern und Obwalden viel Einsamkeit, wilde Gletscherpanoramen und traumhafte Abfahrten.

Der zweite Tag der Urner Haute Route startet mit einem Highlight: von der Albert-Heim Hütte (2.542 m) geht es über die Winterlücke im Fussanstieg zum aussichtsreichen Lochberg (3.039 m). Nachdem man das sagenhafte Bergpanorama ausreichend bewundert hat, darf man sich über eine absolute Traumabfahrt von 1.250 Tiefenmetern hinab zum Göscheneralpsee freuen. Gemütlich erreicht man schließlich durch das Chelenalptal die urige Chelenalphütte (2.350 m).

💡

Alternativ kann von der Winterlücke bei sicheren Verhältnissen auch direkt zum Göscheneralpsee abgefahren werden.

Bergwelten entdecken