Skiüberschreitung Sillian bis Plöckenpass - Etappe 2: Obstansersee - Reiterkarspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS- mäßig 8:00 h 15,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.760 hm 2.410 hm 2.493 m
Skitouren • Trentino-Südtirol

Cima Cadine

Anspruch
WS
Länge
16,3 km
Dauer
6:30 h

Die zweite Etappe der liebevoll „Fram“ (norwegisch für vorwärts) genannten Skiüberschreitung führt vom Obstansersee bis zur Reiterkarspitze.

Auf etwa 16 km, die man mit und ohne Ski im Gebiet des Karnischen Hauptkamms zurücklegt, kann man neben fabelhaften Ausblicken in die umliegenden Kärntner Berge auch traumhafte Abfahrten über teils steile Hänge genießen.

Bei gesunder Kondition kann die gesamte Mehrtagestour von Sillian bis zum Plöckenpass in dreieinhalb Tagen begangen werden, wohingegen gemütlichere Zeitgenossen 1-2 Tage dazu addieren sollten. 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Skialpinismus in den Karnischen Alpen“, von Robert Zink, erschienen im Bergverlag Versante Sud.

Die Pisten dieser Skitour weisen meist selbst im Frühjahr noch Pulverschnee auf. Hier ist eine gute Abfahrt also so gut wie gesichert. 

Filmoorhütte
Die Filmoor-Standschützenhütte (2.350 m) steht auf dem Karnischen Hauptkamm oberhalb des Tiroler Gailtales in Osttirol. Die Dörfer Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach repräsentieren wiederum das Tiroler Gailtal in den Bergsteigerdörfern des Österreichischen Alpenvereins. Die Hütte liegt auf dem Karnischen Höhenweg und ist auch Stützpunkt auf dem Friedensweg. Sie ist vergleichsweise jung. 1976 begannen Angehörige des Österreichischen Bundesheeres mit ihrer Errichtung. 1977 wurde sie eingeweiht. Ihren Namen trägt sie in Erinnerung an den Gebirgskrieg, der 1915 um Filmoor und den Gipfel Kinigat tobte und bei dem Lesachtaler Standschützen im Einsatz waren. Der Karnische Höhenweg und die Hütte werden das gesamte Jahr von Bergsportlern aufgesucht. Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Skitouren- und Schneeschuh-Geher verfolgen am Karnischen Hauptkamm unterschiedliche Ziele. Sind diese erreicht, geht es für sie wieder hinunter in das Tiroler Gailtal oder in das Kärntner Lesachtal.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Obstanserseehütte
Im Osttiroler Teil der Karnischen Alpen direkt am nördlichen Ufer des Obstansersees gelegen, ist die Obstansersee-Hütte (2.300 m) wichtiger Etappenstützpunkt auf dem Karnischen Höhenweg. Die Wanderung auf die Hütte oder von der Hütte hinunter kann als erster Hüttenzustieg oder als Abstieg vom Höhenweg benutzt werden. Von der Hütte aus sind interessante, unterschiedlich schwierige Hochtouren wie auf den Roßkopf möglich. Die Region bietet auch gute Möglichkeiten für Skitouren. Eine Besonderheit dieser familienfreundlichen Hütte ist der Tretbootverleih, der speziell Kindern oft eine Riesenfreude bereitet. Unbeschreiblich ist der Blick von der Hütte auf den Großglockner und die Sextner Dolomiten.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Tirol

Böses Weibl

Dauer
6:00 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
14,6 km
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Skitouren • Venetien

Cima di Col Rean

Dauer
7:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
17,9 km
Aufstieg
1.146 hm
Abstieg
1.146 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Cima Cadina

Dauer
5:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
16 km
Aufstieg
1.399 hm
Abstieg
1.399 hm

Bergwelten entdecken