17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Gamsstein (Hochkogel) von Norden

Gamsstein (Hochkogel) von Norden

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
6:30 h
Länge
15,8 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
1.080 hm
Max. Höhe
1.737 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
    Anzeige

    Schöne Skitour auf den 1.774 m hohen Gamsstein (Hochkogel) in den Ybbstaler Alpen über den abwechslungsreichen nordseitigen Anstieg. Der Gamsstein markiert die Grenze zwischen Niederösterreich und dem steirischen Teil des Naturparks Eisenwurzen. Der relativ isolierte Gamsstein-Kamm ist eine prächtige Aussichtswarte, die herrliche Ausblicke vor allem auf die Gipfel im Gesäuse und den Hochschwab bietet.

    Vom Parkplatz beim Jagdhaus Sandgraben der Sommermarkierung folgend zur Alm am Niederscheibenberg. Eine kurze Passage unter der Alm ist sehr steil und kann lawinengefährlich sein. Daher sollte bei Lawinengefahr der Anstieg bis zur Alm über eine Forststraße (beginnt etwa 1 km östlich des Jagdhauses knapp vor dem höchsten Punkt der Straße) genommen werden.

    Nun auf der Alm westwärts und entlang der Sommermarkierung durch steilen, immer lichter werdenden Wald auf den langen Grat, den der Gamsstein nach Osten entsendet. Den Grat erreicht man bei ca. 1.600 m Höhe. Nun am Grat westwärts über einige Kuppen zum Kreuz die noch fehlenden 200 Höhenmeter auf den höchsten Punkt (Wechtengefahr beachten!).

    Abfahrt: Bis Niederscheibenbergalm wie Aufstieg bzw. am Grat auch weiter östlich abfahren.
    Ab der Alm nicht am Sommerweg abfahren, sondern etwa 20 Minuten ostwärts aufsteigen, bis ein Güterweg nach Norden abzweigt. Auf diesem (bei guter Schneelage können die Kehren durch freie Schläge abgekürzt werden) Abfahrt ins Tal. Zuletzt am Straßenrand zum Parkplatz abfahren.

    💡

    Während der Anstieg über die Südseite auf den Gamsstein von Palfau eher bei Firn die ideale Tour ist, ist der weniger bekannte Anstieg im Norden am schönsten bei Pulverschnee.

    Anfahrt

    Im Ybbstal auf der B 121 nach Waidhofen, weiter auf der B 31 nach Hollenstein.
    Kurz nach Ortsanfang rechts abzweigen, durch den Ort und dann entlang des Hammerbachs und durch den Sandgraben bis zur Parkmöglichkeit vorm Jagdhaus.

    Parkplatz

    Kleiner Parkplatz kurz vor Häusern Sandgraben.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Westbahn bis Amstetten, Rudolfsbahn bis Waidhofen/Ybbs, Bus (Mostviertel Linie MO 1) bis Großhollenstein

    Bergwelten entdecken