Pfälzerhütte

2.108 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet.

Im Winter ist die angrenzende Schutzhütte "Adler" geöffnet.

Telefon

+423 263 36 79

Betreiber/In

Elfriede Beck

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
11 Zimmerbetten 71 Schlafplätze 4 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche

Lage der Hütte

Die Pfälzerhütte ist eine Schutzhütte des Liechtensteiner Alpenvereins und liegt am Bettlerjoch auf 2.108 Metern im Rätikön in Liechtenstein. Die österreichische Staatsgrenze ist nur einen Katzensprung entfernt.

Die urige Hütte ist vor allem als Zwischenstation bei diversen Gipfeltouren, wie etwa auf den Naafkopf (2.571 m), den Augstenberg (2.359 m) oder die Schesaplana (2.965 m), sehr beliebt. Auch der Übergang zur Mannheimer Hütte (2.679 m) über den Liechtensteiner Weg ist sehr empfehlenswert.

Oberhalb der Hütte gibt es außerdem einen kleinen Klettergarten mit Routen der Schwierigkeitsgrade 4 bis 7. Die nötige Kletterausrüstung wird auf der Hütte vermietet.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto von Vaduz nach Malbun, wo man das Auto parken kann. Danach auf die Sareiserhöhi (2.000 m) und weiter über den Fürstin-Gina-Weg erreicht man die Hütte in ca. 3 Stunden. Mit der Sesselbahn Sareisi kann die Dauer auf zwei Stunden verkürzt werden.

Gehzeit: 2 - 3 h

Höhenmeter: k.A.

Alternative Routen: von Malbun durchs Vaduzer Täli (2 h); vom Steg durchs Valünatal (2 - 3 h); von Nenzing über den Nenziger Himmel (5 h).
 

Leben auf der Hütte

Während der Bewirtungszeit gibt es durchgehend warme und kalte Mahlzeiten. Die gemütliche Sonnenterrasse bietet den Besuchern einen herrlichen Ausblick und Platz für bis zu 50 Personen.

Müden Übernachtungsgästen stehen 11 Betten und ca. 70 Lagerplätze zur Verfügung. Auch ein Gruppenraum mit Platz für 20 - 25 Personen steht parat. 


Gut zu wissen

WC und warme Duschen vorhanden. Kein WLAN und kein Handyempfang. Bezahlt wird in bar (Schweizer Franken oder Euro). Aufenthalt mit Hund ist im Voraus abzuklären.

Reservationen sind nur von November bis Mai via E-Mail möglich, in der restlichen Zeit per Telefon.


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Schesaplanahütte (1.908 m), die in ca. 3 Stunden zu Fuß erreichbar ist. Weiters: Mannheimer Hütte (2.679 m, 4:30 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Pfälzerhütte aus: Naafkopf (2.571 m, 1:30 h); (Augstenberg (2.359 m, 0:45 h); Schesaplana (2.965 m).

Anfahrt

Vaduz / Malbun

Parkplatz

In der Ortschaft Malbun.

Öffentliche Verkehrsmittel

Malbun ist mit dem Postauto erreichbar.

Hütte • Graubünden

Schesaplanahütte (1.908 m)

Die Schesaplanahütte (1.908 m) befindet sich auf einer Südflanke der Schesaplana (2.965 m) genau zwischen Vorarlberg und dem Schweizer Kanton Graubünden. Sie ist ein optimaler und gemütlicher Einkehrort für Wanderer, Skitourengeher und Mountainbiker. Die 1898 erbaute Hütte ist ein populärer Etappenstützpunkt auf der mehrtägigen Trekking-Route „Prättigauer-Höhenweg“ oder am Weitwanderweg „Via Alpina“. Über einem sehr schwierigen Anstieg erklimmt man außerdem in ca. 3:30 Stunden den Gipfel der Schesaplana, den imposanten Hausberg der Hütte. Ein besonderes Highlight besteht darin, eine Wanderung mit einer spektakulären Trottinett-Abfahrt in die Ortschaften Seewis oder Grüsch zu kombinieren.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Oberzalimhütte (1.889 m)

Die Oberzalimhütte in der Alpenregion Bludenz (Vorarlberg) liegt im wunderschönen Zalimtal oberhalb von Brand. Sie bietet eine gute Basis für Bergwanderungen und Hochtouren, etwa auf die teilweise auf Schweizer Staatsgebiet liegende Schesaplana, die mit 2.965 m der höchste Berg im Rätikon ist. Viele Wanderer nutzen die Oberzalimhütte als Zwischenstation auf dem Weg zur Mannheimer Hütte. Die Hütte ist während der Öffnungszeiten bewirtschaftet und somit auch als Ausflugsziel für Familien und Genusswanderer bestens geeignet.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Graubünden

Calandahütte (2.073 m)

Die Calandahütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpen Clubs Sektion Rätia und liegt auf 2.073 m Höhe am Aufstieg zum Haldensteiner Calanda, hoch über der Kantonshauptstadt Chur in Graubünden. Sie stellt nicht nur für Tagesgäste und Mountainbiker ein beliebtes Ziel dar, sondern wird auch gern als Ausgangspunkt für den weiteren Aufstieg zum Haldensteiner Calanda oder als Etappe für eine mehrtägige Wanderung von Hütte zu Hütte genutzt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken