Mountainbiketour zur Starkenburger Hütte von Milders

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S0 leicht 3:30 h 10,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.155 hm – – – – 2.237 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Mountainbiketour auf die Starkenburger Hütte auf 2.237 m in den Stubaier Alpen bietet unvergleichliche Ausblicke auf die Serles und die Stubaier Gletscherwelt. Die Tour hinauf zur Hütte ist mit gut 4 Stunden relativ lang, aber durch die wunderbaren Aussichten auch sehr kurzweilig. 

💡

Für das kurze Tunnelstück am Anfang der Tour sollte man unbedingt eine Lampe mitnehmen und vor allem sich selbst beleuchten. 

Anfahrt

Der die A13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Stubaital. Weiter bis nach Neustift und im Kreisverkehr der Beschilderung nach Milders folgen. In Milders geht es rechts hinein ins Oberbergtal. 

Parkplatz

Parken bei dem kleinen Kraftwerk am Beginn des Oberbergtales (gebührenfrei).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus (Infos unter www.vvt.at) nach Neustift und weiter nach Milders. Fahradmitnahme nur begrenzt möglich.

Die Kalkkögel umrahmen die Starkenburger Hütte (2.237 m) in den Stubaier Alpen. Der Hohe Burgstall, der „Hausberg“ der Hütte zählt zu dieser regionalen Bergkette, die sich südwestlich von Innsbruck und entlang des Stubaitales ausdehnt. Sie formt gemeinsam mit dem Tal so etwas wie eine alpine Stufe in den Alpen. Die Starkenburger Hütte liegt oberhalb von Neustift. Sowohl von dort als auch von Fulpmes ist sie in ungefähr gleicher Zeit zu erreichen. Gegenüber der Hütte öffnet sich das Panorama der Stubaier Alpen mit den Gipfeln der Serles, dem Habicht mit seinem Mischbachferner und dem gesamten Stubaier Hauptkamm: Feuersteine, Wilder Freiger, Wilder Pfaff, Zuckerhütl, Schaufelspitze, Stubaier Wildspitze, Schrankogel und Ruderhofspitze.Der Blick ins Oberbergtal bis zur Franz-Senn-Hütte ist ebenfalls bemerkenswert. Die Starkenburger Hütte deckt alpine Erlebnisbedürfnisse von Eltern mit ihren Kindern, Bergsport-Profis oder auch von Mountainbikern.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Kaserstattalm (1.900 m)

Noch ein paar vereinzelte Lärchen und Zirben – ansonsten findet sich rund um die idyllische Kaserstattalm auf 1.900 m Seehöhe weit oberhalb von Neustift im Stubaital nicht mehr allzu viel hochgewachsene Vegetation. Dafür ist der Ausblick auf die umliegende Bergwelt frei und mehr als ergiebig. Von der Kaserstattalm aus sieht man fast alle bekannteren Stubaier Gipfel. Die Serles (2.717 m), die Kessel- (2.728 m) und Kirchdachspitze (2.840 m), die Elfer- (2.505 m) und Zwölferspitze (2.562 m) und den Stubaier Gletscher mit den Paradebergen Wilder Freiger (3.418 m), Wilder Pfaff (3.456 m) und der höchsten Erhebung, dem Zuckerhütl (3.507 m). Es ist ein schönes Fleckchen Erde, auf das die urigen Almgebäude seinerzeit gebaut wurden. Der Gastbetrieb selbst ist nicht ganz so alt, er wurde erst 1993 neu errichtet. Die Kaserstattalm ist von der Bergstation des Ski- und Wanderzentrums Schlick 2000 in Fulpmes und auch von Neustift im Stubaital aus gut erreichbar (Gehzeit jeweils rund 90 Minuten) und bildet auch für konditionsstarke Mountainbiker ein herrliches Ausflugsziel.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Tirol

Rundtour Stubaital

Dauer
2:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
15,3 km
Aufstieg
1.170 hm
Abstieg
960 hm
Mountainbike • Tirol

König Serles

Dauer
3:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
17,8 km
Aufstieg
830 hm
Abstieg
830 hm
Mountainbike • Tirol

Pinnistal - Karalm

Dauer
2:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
7,7 km
Aufstieg
840 hm
Abstieg
70 hm

Bergwelten entdecken