Arzalpenturm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
C/D schwierig 4:00 h – – – –
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
680 hm 680 hm 2.371 m
Klettersteige • Trentino-Südtirol

Pisciadù

Anspruch
C
Länge
2,2 km
Dauer
4:30 h

Dieser spektakuläre und neue Klettersteig in den Sextner Dolomiten, Teil des Dolomiten UNESCO Welterbes, bietet eine wunderbare Aussicht auf die östlichen Dolomiten und das Val Comelico. Der anspruchsvolle Steig mit der Schwierigkeit C/D und einer Gesamtlänge von 680 Hm, führt über den schmalen Gipfel des Arzalpenturms und weiter bis auf den Panoramagipfel des Arzalpenkopfs.

💡

Wer sich mit Tourenplanung oder Klettersteigen in dieser Schwierigkeit nicht sicher ist, der kann sich einen Bergführer vor Ort bei der Alpinschule Drei Zinnen – Tre Cime Scuola di Alpinismo buchen.

Anfahrt

Der Klettersteig kann von zwei unterschiedlichen Ausgangspunkten gut erreicht werden. Ja nachdem ob man von Südtirol oder Belluno anreist, ist entweder der Kreuzbergpass oder die Lunellihütte als Startpunkt sinnvoll.

Zum Kreuzbergpass 1.636 m:
Für Privatautos befindet sich von Sexten kommend auf der Passhöhe an der linken Straßenseite (nördlich) ein Parkplatz. Dieser ist in der Hauptsaison gebührenpflichtig. (4 Euro pro Tag – Stand 2020)

Zur Lunellihütte 1.568m:
Mit dem Auto: Wer vom schönen Valgrande aus aufsteigt, kann das Auto an der Lunellihütte parken und von dort die Tour starten.

Parkplatz

Für Privatautos befindet sich am Kreuzbergpass ein Parkplatz. Dieser ist in der Hauptsaison gebührenpflichtig. (4 Euro pro Tag – Stand 2020)

Auch bei der Lunellihütte befindet sich ein Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zum Kreuzbergpass:
Bis Innichen gibt es gute Zugverbindungen. Von dort verkehren in der Hauptsaison Busse im Halbstunden-Takt, mit denen man nach Sexten und weiter zum Kreuzbergpass gelangt.

Dr.Otto-Koren-Hütte
Hütte • Steiermark

Dr.Otto-Koren-Hütte (1.550 m)

Die Dr. Otto-Koren-Hütte steht am Gaberl in den steirischen Lavanttaler Alpen oberhalb von Köflach. Das große Holzhaus ist ideal für Gruppen und Familien, die im Winter Skitouren gehen oder im Sommer zu Wanderungen rund um den Rappoldkogel (1.929 m) aufbrechen. Das Haus ist eine reine Selbstversorgerhütte, welche ganzjährig geöffnet ist.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hollenzalm
Hütte • Trentino-Südtirol

Hollenzalm (1.831 m)

Die Hollenzalm (1.831 m) ist die „Bergstation“ des Unterberghof aus St. Jakob im Tauferer Ahrntal. Alm, Ort und Tal gehören zu den Zillertaler Alpen und dem Alpenhauptkamm. Diese Zugehörigkeit schlägt sich in den Höhen der umgebenden Gipfel nieder. Die Hollenzalm liegt zu Füssen der Dreitausender Hollenzkopf, Rotwand- und Wollbachspitze. Ein etwas kleinerer, alpiner Hütten-Gesellschafter ist mit 2.851 m der Hollenzkofel.  Wir treffen auf ein Almhäuschen, das sich zum Schutz vor von oben kommenden Lawinen und wild gewordenem Wasser flach in den Hang hinein drückt respektive sich gänzlich in seine Umgebung einfügt. Der Weg herauf aus St. Jakob ist leicht, familien- und seniorenfreundlich, sogar kinderwagen-tauglich. Die Südhang-Lage beschert der Hollenzalm im Sommer ein sehr freundliches Klima, viel Sonne. Die Familie Niederkofler, die die Alm im Sommer vier Monate bewirtschaftet, sorgen für viel Ahrntaler Gast- und Behaglichkeit.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Klettersteige • Trentino-Südtirol

Große Cirspitze

Dauer
3:30 h
Anspruch
A leicht
Länge
3,6 km
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm
Klettersteige • Trentino-Südtirol

Kleine Cirspitze

Dauer
3:00 h
Anspruch
B/C mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
420 hm
Abstieg
430 hm
Klettersteige • Tirol

Verborgene Welt

Dauer
3:00 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
0,3 km
Aufstieg
110 hm
Abstieg
0 hm

Bergwelten entdecken