Fleischbank - Via Classica

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
V 5:00 h 0,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
700 hm – – – – 2.186 m

Durch die Nord-Nordwestwand der Fleischbank führt mit der Via Classica eine der besten Touren im mittleren Schwierigkeitsgrad im Wilden Kaiser. Die Route ist lang und durch das Setzen von 86 Bohrhaken relativ sicher, wobei der alpine Charakter immer noch erhalten bleibt. Der Felsen weist eine gute Qualität auf und griffige Risse wechseln mit Platten. 5 h für die Klettertour, 1 h für den Zustieg und 2,5 h für den Abstieg - also in Summe 8,5 h sollte man für die Unternehmung einplanen. 

💡

Das Stripsenjochhaus ist ein guter Stützpunkt, um mehrere Tage im Gebiet zu verbringen. Schließlich hat sich in den letzten Jahren rund um die Alpenvereinsschutzhütte klettertechnisch viel getan, so dass sich ein zwei- bis dreitägiger Aufenthalt allemal lohnt. 

Anfahrt

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Wörgl-Ost oder Kufstein-Süd) nach St. Johann und dort Richtung Kössen bis zur Griesenau. Nun weiter auf der Mautstraße bis zur Griesener Alm. Von Deutschland aus kann man auch in Oberaudorf abfahren und über Walchsee - Kössen - Griesenau anreisen.

Parkplatz

Parkplatz bei der Griesener Alm.

Dr.Otto-Koren-Hütte
Hütte • Steiermark

Dr.Otto-Koren-Hütte (1.550 m)

Die Dr. Otto-Koren-Hütte steht am Gaberl in den steirischen Lavanttaler Alpen oberhalb von Köflach. Das große Holzhaus ist ideal für Gruppen und Familien, die im Winter Skitouren gehen oder im Sommer zu Wanderungen rund um den Rappoldkogel (1.929 m) aufbrechen. Das Haus ist eine reine Selbstversorgerhütte, welche ganzjährig geöffnet ist.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hollenzalm
Hütte • Trentino-Südtirol

Hollenzalm (1.831 m)

Die Hollenzalm (1.831 m) ist die „Bergstation“ des Unterberghof aus St. Jakob im Tauferer Ahrntal. Alm, Ort und Tal gehören zu den Zillertaler Alpen und dem Alpenhauptkamm. Diese Zugehörigkeit schlägt sich in den Höhen der umgebenden Gipfel nieder. Die Hollenzalm liegt zu Füssen der Dreitausender Hollenzkopf, Rotwand- und Wollbachspitze. Ein etwas kleinerer, alpiner Hütten-Gesellschafter ist mit 2.851 m der Hollenzkofel.  Wir treffen auf ein Almhäuschen, das sich zum Schutz vor von oben kommenden Lawinen und wild gewordenem Wasser flach in den Hang hinein drückt respektive sich gänzlich in seine Umgebung einfügt. Der Weg herauf aus St. Jakob ist leicht, familien- und seniorenfreundlich, sogar kinderwagen-tauglich. Die Südhang-Lage beschert der Hollenzalm im Sommer ein sehr freundliches Klima, viel Sonne. Die Familie Niederkofler, die die Alm im Sommer vier Monate bewirtschaftet, sorgen für viel Ahrntaler Gast- und Behaglichkeit.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken