17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Kamin Route Kleine Fermeda

Kamin Route Kleine Fermeda

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Klettern - Alpinklettern

Anspruch
III+
Dauer
7:00 h
Länge
1,4 km
Aufstieg
140 hm
Abstieg
80 hm
Max. Höhe
2.517 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
    Anzeige

    Auf den Spuren von Luis Trenker wandelt man, wenn man die kleine Fermeda auf der Kamin Route besteigt. Er hat den Gipfel auf 2.814 m in den Südtiroler Dolomiten als Erster erreicht und die Route mit 230 Hm erschlossen.

    Zustieg zur Tour:
    Von St. Ulrich aus geht es mit der Secedabahn hinauf zur Bergstation. Von der Secedaalm folgt mand dem markierten Steig zur Panascharte. Am oberen linken Rand der Alm muss man nun die erste Felsbarriere überwinden und gelangt dann über steile Wiesenhänge zu einer Wegkreuzung. Über eine Felplatte (I) geht es bergauf und gleich wieder bergab Richtung Villöß. Nach dem Erreichen des Kammes steigt man wieder kurz ab zur Scharte und folgt einem Graspfad, der an Überhängen vorbei zum Einstieg führt. Die eigentliche Route beginnt mit einem Riss, eine Wasserrinne folgend bis zum ersten Stand. Es folgen abwechselnd einige Sanduhren und Platten (III).
    Die vom Gipfel herunter kommende Rinne lässt man zunächst linkerhand liegen, durchsteigt sie nach dem fünften Stand und klettert von dort ab rechts davon hinauf. Über ein Kuppe hinauf, dann erreicht man von links den Gipfel. Abstieg wie Aufstieg.

    💡

    Vor der Talfahrt kann man noch herrlich die müden Beine im Liegestuhl am Bergrestaurant Seceda entspannen.

    Anfahrt

    Auf der SS242 bis St. Ulrich.

    Parkplatz

    Parkplatz der Bahn

    Bergwelten entdecken