Bikerides Trophy - Von der Fleckalm nach Innsbruck

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S3 schwierig 12:00 h 162 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
7.660 hm 8.660 hm 2.338 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Mountainbike • Salzburg

Tiroler Runde

Anspruch
S0
Länge
66,7 km
Dauer
9:30 h

Diese Tour hat es in sich! Auf der Strecke von Willi Hofer´s „Bikerides Trophy" geht es auf Stages in den wunderschönen Kitzbühler Alpen in Tirol mit Gondelunterstützung von der Fleckalm (bei Klausen) nach Innsbruck. ​Ein Stück ist mit der Zillertalbahn zurückzulegen und in die Nähe des Ausgangspunkts (Kirchberg) gelangt man mit der ÖBB Express-Bahn. Mehrere Aus- und Einstiegsmöglichkeiten machen auch die einzelnen Stages dieser Tour, die man generell in der wärmeren Jahreszeit bestreiten sollte, interessant.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Der große Mountainbikeguide Tirol“ von Willi Hofer, erschienen im Löwenzahn Verlag.

Wer diese Tour auf einmal durchfahren will (ca. 12 h) sollte unbedingt rechtzeitig starten und sich beeilen um die Gondeln zu erwischen. Man kann folgende Exit Strategien in Erwägung ziehen:

Wer die Zillertalbahn in Fügen um 15.59 Uhr versäumt, kommt nicht mehr rechtzeitig zur letzten Bergfahrt der Penkenbahn in Mayrhofen. Die letzte Bergfahrt mit der Hintertuxer Gletscherbahn ist ohnehin nicht mehr erreichbar – unbedingt abbrechen und die Heimreise mit der Zillertalbahn talauswärts nach Jenbach und von dort mit der S-Bahn ins Ziel nach Innsbruck antreten. Für jene, die Fügen zwischen 14.59 und 15.59 Uhr erreichen, ist die letzte Bergfahrt mit der Hintertuxer Gletscherbahn zur Sommerbergalm außer Reichweite. 535 Hm müssen zusätzlich auf einer steilen Forststraße bergauf zur Sommerbergalm (2.028 m) zurückgelegt werden. Die Überquerung des Tuxer Jochs (2.338 m) ist jedoch bei Tageslicht noch möglich. Für die Fahrt nach Innsbruck wird vermutlich eine Lampe benötigt. In St. Jodok am Brenner kann man, wenn man in die Dunkelheit geraten ist, mit der S-Bahn um 19.42 Uhr, 21.42 Uhr oder 23.18 Uhr die Heimreise antreten.

Eine sehr gute Übernachtungsmöglichkeit vor dem Start bietet die Hocheckhütte.

Und wer diese Tour als Rennen fahren möchte: die „Bikerides Trophy" (Anmeldung unter: http://www.bikerides.at), bei der es auch eine abgekürzte Ladiesvariante gibt, findet jährlich Mitte August statt.

Anfahrt

Über die A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wörgl-Ost. Weiter der B178/B170 ins Brixental folgen, in Kirchberg in Tirol auf der Umfahrungsstraße weiter und 500 m nach dem Tunnel rechts abbiegen zur Talstation der Fleckalmbahn Start – auf der Hocheckhütte am Kitzbüheler Hahnenkamm.

Parkplatz

Bei der Talstation der Fleckalmbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Innsbruck nach Kirchberg in Tirol, weiter bis nach Klausen zur Fleckalmbahn sind flache zweieinhalb Kilometer zurückzulegen. Anschließend mit der Fleckalmbahn zur Bergstation Ehrenbachhöhe und von dort auf der Forststraße entlang dem Hahnenkamm bergab bis zur Hocheckhütte (1.670 m)

Hüllensteinhütte: Sommer
Das Berggasthaus Höllensteinhütte liegt auf dem Loschboden, einem Hochplateau über dem Tuxertal. Aus unmittelbarer Nachbarschaft schauen Höllenstein und Tettensjoch auf die Hütte herab. Im Sommer ist die Hütte Ziel für Wanderer und Mountainbiker sowie im Winter für Skitourengeher, Langläufer und Rodler. Sie ist in einer Stunde Gehzeit von Juns oder Lanersbach zu erreichen. Zu einem "Raschtl" auf der Sonnenterrasse lädt die, die Höllensteinhütte betreibende Familie Erler. Gäste, die im Winter zu den Erlers zu Fuß kommen, können mit der auf der Hütte ausgeborgten Rodel vier Kilometer in das Tal abfahren. Passionierte Geher können über Els- und Grieralm, Madseit, die Tulferalm und Hintertux zum Raschtlplatz gelangen. Bergsteiger werden in Richtung Höllstein- und Tettensjoch-Gipfel streben.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Dauerstoa Alm
Hütte • Tirol

Dauerstoa Alm (1.840 m)

Die Dauerstoa Alm liegt in der Ferienregion Alpbachtal Seenland auf 1.840 m Seehöhe direkt an der Bergstation der Wiedersbergerhornbahn. Sommer wie Winter lockt die großzügige Sonnenterrasse mit einem wunderbaren Panorama auf das Inntal und die umliegende Bergwelt. Wo der schroffe Rofan auf sanfte Hügellandschaften trifft, eingebettet in die Ausläufer der Kitzbühler Alpen, liegt die Dauerstoa Alm im Alpbachtal. Sie ist eine beliebte Einkehrmöglichkeit bei Wanderungen rund um das Wiedersbergerhorn oder nach einem Besuch des Natur-Waldspielplatz Lauserland.
Geöffnet
Feb - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Tirol

Seegrube und andere Almen

Dauer
11:27 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
37,2 km
Aufstieg
1.573 hm
Abstieg
1.569 hm
Mountainbike • Bayern

Große Chiemseerunde

Dauer
5:30 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
129,4 km
Aufstieg
1.030 hm
Abstieg
1.030 hm
Mountainbike • Bayern

Salinen-Radweg

Dauer
7:40 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
127,8 km
Aufstieg
1.090 hm
Abstieg
880 hm
Mountainbike • Bayern

Um die Liegfeistgruppe

Dauer
10:00 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
122,1 km
Aufstieg
1.410 hm
Abstieg
1.410 hm
Mountainbike • Tirol

Fleckalm Trail

Dauer
0:20 h
Anspruch
S3 schwierig
Länge
7 km
Aufstieg
– – – –
Abstieg
950 hm
Mountainbike • Tirol

Hahnenkamm

Dauer
4:00 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
14,2 km
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
90 hm

Bergwelten entdecken